User review spotlight: Carmageddon (DOS). Released in 1997.

Alpine Ski Racing 2007: Bode Miller vs. Hermann Maier

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
PlayStation 2 Awaiting 1 votes...
Windows 2 2.9
Combined MobyScore 2 2.9


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Windows4Players.de
Ski Alpin Racing 2007 spielt sich eher wie die diesjährige Ausgabe von RTL Ski Alpin denn wie Ski Racing - und das ist auch gut so. JoWooDs Ski Racing war immer nur zweite Wahl, was den alpinen Spielspaß anging. So sind es auch nur wenige sinnvolle Dinge, die daraus übernommen wurden: Geisterfahrer zeigen letztes Rennen an, die Form der Pfeile und die Weiterfahrt nach einem Sturz. Diese Funktionen, die es noch einsteigerfreundlicher machen, lassen sich aber auch abschalten. Ansonsten gibt es zwei neue Disziplinen, von denen insbesondere der Freeride auch längere Zeit bei der Stange hält. Ansonsten bleibt alles beim Alten, was im Falle des immer noch spannenden Karrieremodus nur noch von Hermann Maier durchbrochen wird, den ihr sogar spielen könnt. Eine echte Enttäuschung stellt dieses Mal der deutsche Rennkommentar dar, der seine Spritzigkeit zur Gänze verloren hat.
80
WindowsPC Games (Germany)
Ski Alpin Racing 2007 ist für mich ein Rennspiel im Wintersport-Gewand. Nicht nur, dass sich die Steuerung ähnelt, besonders die Tatsache, dass es auch bei den rasanten Abfahrten vor allem darauf ankommt, die Streckenführung sehr gut zu kennen und Ideallinie zu fahren, ist für mich Anlass für diesen Vergleich. Spielerisch überzeugt der Titel, da man neben den Turnieren im Management-Teil einiges geboten bekommt. Der Karrieremodus fesselt durch seine spannenden Wettbewerbe und motiviert auch nach Stunden noch. Allerdings trüben der vor allem in den höheren Ligen hohe Schwierigkeitsgrad, die nervigen Kommentare und die unausgewogene Tastatursteuerung während der Slalom- und Speed-Downhill-Rennen die Pistengaudi ein wenig.
80
WindowsPC Powerplay
Und wieder so ein „uns fiel so recht nix ein“-Ding. Zwar ist es nicht ganz so schlimm wie beim Skispringen, dafür sagt mir Ski Alpine Racing spielerisch nicht so zu. Es ist mehr ein Geschicklichkeitsspiel als der ernsthafte Versuch, Skifahren auf dem PC zu simulieren. Wer sich deshalb anderweitig umschaut, findet mit ORF Ski Challenge von Green Tube eine realistischere und insgesamt bessere Alternative. Die ist auch noch Freeware – das sollte 49 Games wirklich zu denken geben.
80
WindowsDarkZero
Still, despite this and a couple of minor audio-related irritations, Alpine Ski Racing 2007 stands as an excellent example of how to make a really tight skiing game that won’t just appeal to fans of the sport, but should provide a solid amount of fun for anyone who’s into their racing games as well. Well worth a look, I reckon.
79
WindowsGame Captain
Wer mit einem Best of Ski Alpin 2006 und Ski Racing 2006 gerechnet hat, wird eher enttäuscht sein. Vom technisch überlegenen Ski Racing findet sich nur die Galionsfigur wieder, und ansonsten gibt es kaum Unterschiede zu Ski Alpin. Es bleibt also ein leicht zugängliches Rennspiel, mit umfangreichem Karrieremodus und Mehrspielerfähigkeit übrig, bei dem man wesentlich Neuerungen relativ vergeblich sucht. Meiner Meinung hätte man aus einer solchen Zusammenlegung wesentlich mehr herausholen können, aber offenbar ging es dabei nur um Marketingvorteile und Gewinnmaximierung, bei gleichzeitiger Kostenminimierung. Schließlich wurde so ein potenzieller Konkurrenzfaktor eliminiert und ein Entwicklungsteam eingespart, während man mit doppelter Werbewirkung auf Spielerfang ging. Nichts desto trotz macht das Spiel an sich ziemlich Spaß, insbesondere wenn man mit mehreren gegeneinander antritt.
78
PlayStation 2Gamesmania
Mir fehlt die Innovation in der Serie. Jedes Jahr kommt ein neuer Teil, der grafisch besser aussieht, aber inhaltlich kaum verbessert wurde. Auf meinem Wunschtitel stehen Dinge wie Bodenwellen, vereiste Pistenabschnitte und ein Streckeneditor. Zudem könnten die Entwickler, wenn man schon mehr auf Arcade als auf Realismus setzt, ein bisschen an den Spielmodi feilen, damit mehr Abwechslung und Action ins Spiel kommt. Traut euch doch mal was, liebe Entwickler. So bleibt unterm Strich ein gutes Spiel, dass das Zielpublikum sicher nicht enttäuscht aber auch nicht von den Hockern reißt.
78
WindowsGamesmania
Mir fehlt die Innovation in der Serie. Jedes Jahr kommt ein neuer Teil, der grafisch besser aussieht, aber inhaltlich kaum verbessert wurde. Auf meinem Wunschtitel stehen Dinge wie Bodenwellen, vereiste Pistenabschnitte und ein Streckeneditor. Zudem könnten die Entwickler, wenn man schon mehr auf Arcade als auf Realismus setzt, ein bisschen an den Spielmodi feilen, damit mehr Abwechslung und Action ins Spiel kommt. Traut euch doch mal was, liebe Entwickler. So bleibt unterm Strich ein gutes Spiel, dass das Zielpublikum sicher nicht enttäuscht aber auch nicht von den Hockern reißt.
74
WindowsGameStar (Germany)
Ich bin enttäuscht, dass sich die Kooperation von RTL und Jowood nur als ein routiniertes Update von Ski Alpin 2006 entpuppt. Das ebenso unkomplizierte wie motivierende Pistenbügeln macht zwar erneut einen Heidenspaß. Ein paar Racing-Anleihen wie eine realistischere Ski-Physik und eine größere Detailtreue bei den Weltcup-Abfahrten hätten der Serie jedoch wesentlich mehr weiter geholfen als die beiden uninspirierten Spielmodi und die paar hübscheren Grafikeffekte.
74
WindowsPC Gameplay (Benelux)
Een geslaagde Skigame met uitstekende graphics, waar je de nodige kicks uit kan halen. Après-ski helaas niet inbegrepen.
70
WindowsJeuxvideo.com
Désireux de se rapprocher d'un Ski Racing 2006 Featuring Hermann Maier tout en offrant aux passionnés quelque chose de plus complet, Alpine Ski Racing 2007 négocie un beau virage même si on peut plus reprocher une orientation légèrement trop arcade. Pourtant, ceci implique de bonnes sensations de vitesse et une jouabilité agréable. De plus, si l'aspect gestion est assez limité, les amateurs pourront trouver de quoi faire en réglant ou en fartant très minutieusement leurs skis afin d'obtenir l'objet de leurs rêves.
70
WindowsHonestGamers
But that does not a bad game make, and, indeed, I’ve had a lot of fun with Alpine Ski Racing 2007. It’s a refreshing new look at a genre that could certainly do with something a little different in between the throngs of me-too SSX’s like Freak Out: Extreme Freeride, Alpine manages to make it cool to throw out the snowboard, strap on some skis and race fast enough to avoid frostbite. Wins always mean more when they mean something, and what can mean more then the gradual building of a stat-heavy skiing God bearing your name?
60
WindowsGameCell UK
Alpine Ski Racing 2007 is a confused game. It’s too silly and basic in places to be classified as a simulation and too “by-the-numbers” and too real with its physics to be a fun arcade game. The result is a rather mediocre racing game that gets samey just as quickly as the terrible music and commentators get on your nerves. Best to stick to the more arcadey snow games out there - strangely they’ll last longer…
50
WindowsEurogamer.net (UK)
The racing itself is also kept simple - you accelerate, steer, and there's a key to carve into the snow for sharper turns. Getting the correct line and mastering the latter skill is the key to fast times, and pelting downhill is initially quite enjoyable, the graphics conveying a good sense of speed. After a while, however, the races rather blur into one, as only the slalom is significantly different from the others (with its unrelenting tight turns). Nevertheless, there's some longevity here with three career difficulty levels to tackle, and Alpine Ski Racing is a decent enough winter sports fix.
25
PlayStation 2The Video Game Critic
It might provide some mildly amusing entertainment for a snowy day, but like Bode himself, there's not a whole lot of substance here.