Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

There are no reviews for the Amiga CD32 release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.4
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.4
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 1.6
Overall User Score (5 votes) 2.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Das Ganze ist wirklich ein Hit, auch wenn die Grafik des Spiels sich noch sehr stark am Vorgänger Elite orientiert. Dafür ist das Gameplay auch auf dem CD32 sehr gut Das “Frontier-Universum“ besteht aus dem wirklichen irdischen System sowie vielen Sternen, Planeten und Monden, die nach wissenschaftlichen Theorien dargestellt werden. Auch an Musik wurde nicht gespart. In “2001“-Manier kann man sich beim Flug durch den Weltraum von verschiedenen klassischen Musikstücken von der CD berieseln lassen. Frontier ist mein heimlicher Favorit in diesem Monat.
91
Amiga Format (Jun, 1994)
You still have the same cheesy music, no texture mapping and no great increases in speed. Small grievances aside, it's a bloody great game which will probably keep you going for years to come.
89
Amiga Games (May, 1994)
Der 2. Teil des legendären Klassikers sich beinahe bugfrei auf der CD. Ein sicherer Verkaufshit ist dieses Spiel allemal.
89
Play Time (Jun, 1994)
Als Spieler kann man durch eifriges Handeln genügend Geld verdienen, um sein Raumschiff mit den unglaublichsten Waffen auszurüsten, damit man im Kampf eine bessere Figur abgibt, um schließlich durch hervorragende Leistungen den Rang "Elite" zu erwerben. Dies ist aber nicht so einfach, wie es klingt. Diese Fortsetzung ist jedenfalls nicht nur für Elite-Jünger ein echtes Abenteuer
86
Megablast (Jun, 1994)
All das spielt sich in detailliertem Polygon-3D ab, dessen flott animierte Schiffe, gigantische Raumstationen und Unmengen von Sonnen, Planeten und Monden nicht nur hübsch aussehen, sondern auch schier endlose Spieltiefe garantieren. Höchstens der zwar etwas schönere, dafür aber auch langsamere „Wing Commander“ könnte Frontier am CD optisch das interstellare Wasser reichen, nicht jedoch, was die Komplexität betrifft (…). Zudem wird man hier akustisch mit einem ganzen Stapel klassischer Musikstücke sowie gefälligen Sound-FX verwöhnt. Wer mit dem Pad Probleme hat, kommt mit der Maus vermutlich besser zurecht, und die etwas umständliche Handhabung der Sternenkarte verbessert sich deutlich, wenn man eine A4000-Tastatur anschließt oder per Schiller-Floppy am 1200er spielt. Elite II ist also nicht ganz frei von kleinen Schwächen, aber was macht das schon? Zumal es ohne Frage eines der bisher heißesten Garnes für Commos CD-Freunde ist!
86
Amiga Joker (Apr, 1994)
Na ja, immerhin ist bereits eine Disk-Option für künftige externe Laufwerke eingebaut, und wer mit dem Pad nicht klarkommt, darf es mit der handlicheren Maus versuchen. Darüber hinaus ist der originale Frontier-Soundtrack (diverse klassische Musikstücke einschließlich des berühmten Strauß-Walzers) mitsamt den netten FX vorhanden, was Elite II auch auf CD zu dem macht, was es auf Diskette schon war: ein waschechter Joker-Hit.
84
Power Play (Jun, 1994)
David Braben hat es mit Frontier sicherlich nicht schlecht gemeint, als der dem fast genialen Nachfolger des Klassikers eine Maussteuerung und Save-Option verpaßte. CD32-Besitzer werde sich jedoch um so mehr ärgern, als daß Gametek einfach die Amiga-Version auf eine CD brannte und weder die Steuerung anpaßte noch die Audio-Fähigkeiten des CD32 ausnutzte. Die CD32-Version bietet dabei genausoviel Abenteuerspaß wie die PC- und Amiga-Variante.
75
Video Games (Jun, 1994)
Die Umsetzung auf CD ist schlicht eine Unverschämtheit. Über 95% der CD sind nämlich leer. Trotzdem ist Frontier ein tolles Spiel, das Euch lange beschäftigt und auch später immer wieder zu Erkundungsflügen lockt. Was ich aber doch bemängeln muß, ist die Steuerung mit dem CD32-Joypad. Das Verfolgen eines Feindes mit einem, auf einem Turm montierten Geschütz ohne Maussteuerung gestaltet sich doch recht schwierig. Immerhin sind die Flugsequenzen besser spielbar und flüssiger animiert als beispielsweise in Wing Commander. Alles in allem ist die Grafik einfach, aber flott, die Musik Gott sei Dank abschaltbar und die Missionen dank Speicheroption dauerhaft motivierend. David Brabens Frontier ist aufgrund der Steuerung zwar kein Classic, gehört aber dennoch zu den besten Spielen für das CD32.
65
Joystick (French) (May, 1994)
Donc, voilà un jeu passionnant, identique à la version Amiga, mais hélas, le CD 32 est censé pouvoir offrir plus que cela.