How do you play retro games?

Abandoned Places 2 (Amiga)

Abandoned Places 2 Amiga This is from the mysterious intro.

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Platform
...
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
...
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.8
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.6
Overall MobyScore (5 votes) 3.7


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
87
CU Amiga
From the very start you know that you are in for a treat with this game. Apart from some awkward controls, everything else appears to be top-line. The half-brite graphics are first-class and the monsters have been drawn to really look three dimensional. There are few concessions in Abandoned Places 2- the writers have taken it for granted that you have been here before and that you're ready to plunge into the maelstrom from the moment the starting whistle is blown. Things start tough and then they get even tougher. The whole point of this game is to build on what we have seen before instead of simply playing the same old game again but with different graphics. When I found I was cursing myself for making the wrong decision during combat because of the panic, I realised that there must be some thing worth playing here.
74
Pelit
Vaikka olenkin antanut pelistä varsin negatiivispainotteisen kuvan, on turha luulla että se olisi täysi pohjanoteeraus _ paremminkin sitä kuvaa pelimaailmassa jo melkein kirosanan statuksen saanut adjektiivi "keskinkertainen". AP2:ssa on lupausta, mutta tällaisenaan myös niin paljon parantamisen varaa, että peli kannattaa tsekata ainoastaan, mikäli on heikkona lajityypin edustajiin.
66
Amiga Joker
Der nun bei Ice erschienene zweite Streich eines ungarischen Programmierteams ist zwar auch nicht gerade ein Dungeon-Hammer, aber doch wieder ein grundsolide gemachtes Rollenspiel. Die Neuerungen erschöpfen sich im wesentlichen in einer leicht verbesserten Grafik und der dreimal so grössen Spielwelt mit 132 Dungeons, Wald, Städten, Schlössern und vielen, vielen Skeletten, Drachen, Eulen, Baren, Rittern. Dabei erinnern sowohl einige Gegner als auch die 3D-Gewelbe stark an die Genre-Klassiker "Eye of the Beholder" bzw. "Dungeon Master". Das Echtzeit-Kampfsystem würde ebenfalls nahezu 1:1 vom "Beholder" übernommen, während man die kosmischen und nekromanischen Magie-Sorten bereits von "Wizardry 6" her kennt. Wenig originell, aber zumindest sehr dramatisch ist auch die Story.
64
Power Play
Gegenüber dem Vorgänger haben die ungarischen Nachwuchsprogrammierer den Schwerpunkt vor allem auf die grafische Gestaltung verlegt. Dementsprechend sehen die zahlreichen Dungeons und darin herumflirtenden Gestalten auch ansprechend aus. In Sachen Spieldesign klaffen in Abandoned Places 2 jedoch einige Lücken. Abgesehen von der sehr verwirrenden, weil nicht durchschaubaren Story und der grausigen deutschen Übersetzung (aus dem „Schwert des Lebens“ wird z.B. das „Schwert der Lesben“) werden besonders anspruchsvolle Rätsler enttäuscht. Zudem plagen wir uns mit nur zwei Berufsgruppen und einer sehr leichten und dadurch etwas unterbelichteten Benutzerführung herum. Auch der Echtzeitkampf ging in die Hose. Ob wir unseren Gegner treffen oder nicht, wird weder angezeigt noch durch Geräuscheffekte signalisiert. Im Endeffekt bleibt ein solides Einsteiger-Hack'n'Slay ohne tiefgehende Story oder tolle Rätsel.