User Reviews

There are no reviews for the Amiga release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.3
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.3
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.0
Overall User Score (30 votes) 4.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Amiga World (Aug, 1993)
Forget what you may have seen on the Genesis and Super NES. Desert Strike: Return to the Gulf on the Amiga is an experience all its own. This white-knuckle arcader is even more over-the-top than earlier console conversions like John Madden Football and Road Rash. It's the sort of the game that should make cart-gamers turn green. And it's one of the best Amiga games ever.
94
Amiga Force (Jun, 1993)
From the deliciously slick menus right through to the design of the late levels, there are few superlatives which could sum up Desert Strike. If you've ever seen the Sega Mega Drive version, all I can say is this is even better.
93
The One Amiga (Apr, 1993)
Those of you who are expecting fast and frantic action are likely to be mildly disappointed - this certainly isn't another mindless blast - but fans of games such as Ikari Warriors or The Chaos Engine, where there is an equal amount of blasting and strategy, will feel instantly at home with Desert Strike's style. In much the same way as a real pilot doesn't just rush in guns-a-blazing, a Desert Striker needs to carefully plan his routes, memorise the terrain and choose his weapons carefully. The trouble is, though, the missiles make such meaty noises and cause so much damage that it really does take a great deal of self-restraint not to use them all in one go. Everything about Desert Strike is right. It plays like a dream, the graphics are outstanding, It sounds completely brilliant, the enemy soldiers are a right hoot when they die, the traps are infuriatingly cunning... need I go on? Do yourselves a favour and rush out and buy Desert Strike - it's the Mother of all games.
93
CU Amiga (Apr, 1993)
The best shoot 'em up on the Amiga bar none
92
Pelit (Apr, 1993)
Desert Strike on harvinaisen viimeistelty ja huolellisesti suunniteltu peli. Koko tuotteesta uusittua kansikuvaa myöten pursuaa tyyli. Se sisältää kaikki ne ainekset, joita itse voisi haaveilla suunnittelevansa peliin. Sellaiset yksityiskohdat kuten mainiosti animoidut pikkumiehet ja vartiotornista putoavan sotilaan hurja huuto tuovat peliin oman viehätyksensä. Erinomainen toteutus ja pelattavuus, vaativuus ja tehtävien hämmästyttävä monipuolisuus (kakkospilotti on eräässä vaiheessa jopa laskettava ajamaan bussia!) nostavat Desert Striken korkealle Amiga-pelien ilmatilassa.
87
Amiga Format (May, 1993)
Previous efforts at combining flight sims and shoot-em-ups have been less than successful, so it's great to see Electronic Arts pull off this tricky combination. Desert Strike has got more going for it than the average shoot-em-up and should appeal to those interested in strategy games. It also retains the excitement of blasting the enemy to dust. Strike while the desert is hot!
85
Gambler (Dec, 1993)
Przyjemnie jest więc stwierdzić, że konwersja gry na Amigę, w niczym nie ustępuje oryginałowi. Wręcz przeciwnie, autorzy dołożyli nowe samplowane dźwięki i poprawili oprawę graficzną.
85
Amiga Joker (Apr, 1993)
Wie eingangs erwähnt, hat sich Electronic Arts mit der Präsentation viel Mühe gegeben, das Ergebnis sind vier verschiedene, liebevoll mit kleinen Details ausgestattete und ziemlich flüssig scrollende Grafiklandschaften in bis zu 64 Farben, eine gelungene Sounduntermalung und die astreine Steuerung – den Maus-Kampf vielleicht mal ausgenommen. Das alles gilt bereits für den 500er, am A1200 läuft die Geschichte sogar noch etwas schneller und sanfter. Aber das Aufregendste an Desert Strike ist und bleibt das Realo-Gameplay, an dessen erschreckender Faszination sich auch in der „braveren“ Fassung nichts geändert hat. Ob er sich darauf einlassen will, muß wohl jeder Bildschirm-Pilot für sich selbst entscheiden.
83
Insgesamt 27 solcher Missionen sind vorgesehen und garantieren auch über einen längeren Zeitraum ausreichend Spielspaß. Auch die Strategiekomponente kommt aufgrund der spärlich stationierten Sprit- und Muni-Depots nicht zu kurz. Eine genaue Einsatzplanung vor dem Abflug ist schon zu empfehlen. Der Sound ist gelungen und geht so schnell nicht auf die Nerven. Überhaupt ist das Ganze auch technisch recht gelungen umgesetzt. Alles läuft ruckelfrei, die Gebäude und Figuren sind maßstabgerecht und ausreichend groß. Wäre nicht die geschmacklose Backgroundstory allgegenwärtig, hätte man ohne weiteres von einem “Sehr Gut“ reden können.
83
Play Time (May, 1993)
Als Amiga-Besitzer sollte man sich keinesfalls die tolle Atmosphäre in Desert Strike entgehen lassen.Vier Missionen sorgen für Langzeitspaß, und der ansteigende Schwierigkeitsgrad hält selbst Profis auf Trab. Desert Strike ist das erste Actionspiel mit Niveau.
83
Amiga Games (Apr, 1993)
Insgesamt gesehen läßt sich Desert Strike nur als fantastisches, anspruchsvolles Actionspiel bezeichnen, das sehr gut durchdacht ist. Die Missionen sind abwechslungsreich, bieten einen steigenden Schwierigkeitsgrad und sorgen dadurch für Langzeitmotivation. Wer Action mit Niveau sucht, ist bei Desert Strike genau richtig.
80
Power Play (May, 1993)
Hinter der heiklen Handlung verbirgt sich immerhin ein spannungsgeladener Actionhammer mit Anspruch. Leichtsinniges Abknallen ist bei Desert Strike nicht gefragt – nur wer seinen Munitions- und Treibstoffvorrat besonnen einsetzt und die Angriffe plant, wird die Welt vor dem „Madman“ bewahren. Die Programmierer haben die Mega-Drive-Version kompetent auf Commodores Freundin umgesetzt. Allein das Scrolling könnte weicher sein – für ist's auf dem Amiga um eine Nuance bunter, wird besonders stilvoll präsentiert und bereitet garantiert einigen Nachbarn schlaflose Nächte. Die Geräuschkulisse verdient das Prädikat „besonders knackig“.
79
AmigaInfo (May, 1997)
Trodde du att gulfkriget var över? Oj, så fel man kan ha. Den här gången sätter dock USA sin självsäkra sida till, och skickar ut en attack bestående av en enda helikopter.