GOG Deals: The Monstrous Winter Sale! New deals everyday on DRM-free games.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
70
Raze (Aug, 1991)
Conversions flaws include some very poor collision detection, and a dire implementation of the arcade sound effects. But as with all coin-op conversions, there are certain mindless blasting attractions.
70
Amiga Action (Jul, 1991)
I've seen quite a few boat games in the same ilk as this and none of them has managed to impress me, or anyone else. On an initial inspection the game is quite nice with fairly nice graphics (even if they are a bit repetitive) and quite good sound, but when it comes down to it the gameplay leaves more than just a little to be desired. It becomes boring very quickly and there is hardly any variety to the product. Hydra isn't one of Domark's better games, and not one I would recommend.
45
Ich hatte mir einiges von Hydra versprochen, fand aber leider nur ein durchschnittliches Game mit mäßigem Spielspaß ohne irgendeinen Reiz. Das Scrolling ist bei beiden 16bit-Versionen in Ordnung, und die Grafik ist auch nicht übel. Leider findet sich der hübsche Wassereffekt (der River scheint wirklich zu fließen) nur beim Amiga. Ansonsten ist die Grafik bei ST und Amiga gleichwertig. Der Sound und die Soundeffekte sind beim Ami eindeutig besser - der ST-Sound beleidigt ganz klar die Ohren. Was soll ich noch sagen? Tja, das einzig Attraktive an Hydra ist eigentlich nur der Preis von knapp 50 Mark.
43
Unfortunately, this lacking conversion simply doesn't deliver. The graphics look like grainy replicas of the arcade original and seem quite pleasing in static screenshots but slow, jerky 3D scrolling completely ruins the effect. The sound isn't bad, but Matt Furniss' tunes are pretty uninspiring and the sound effects stunningly mediocre. If you're a fan of the coin-op check it out, but in my view buying this is equivalent to flushing 25 notes straight down the loo
43
Power Play (Jul, 1991)
"Hydra" kann spielerisch auf Dauer nicht überzeugen. Das Boot ruckelt und zuckelt recht langsam über den Bildschirm. Kein Wunder, daß bei so einem lahmen Kahn die Gegner ständig die Oberhand behalten. Die Kollisionsabfrage hätte ungenauer nicht seien können: Ausweichen ist reine Glücksache. Die im Hintergrund auftauchenden Gegner sind erst im letzten Moment von den wichtigen Energiekristallen zu unterscheiden: Einmal falsch gesteuert und die Hydra ist hin. Bis auf wechselnde Hintergrundgrafiken ähneln sich die Missionen wie ein Ei dem anderen. Eine Automatenumsetzung mehr, die enttäuscht.
38
Amiga Joker (May, 1991)
Musik und FX klingen zwar hektisch, können den Kapitano aber auch nicht mehr aus dem Tiefschlaf reißen - wenn es nach dem Unterhaltungswert geht, müßte Hydra eher Hydrant heißen...
(page 29)
37
Amiga Power (Jun, 1991)
Sub-budget quality at a price that's all wrong. In fact, it's no better than Speedboat Assassins, an 18-month old 16-Blitz game that was only £4.99.
17
Amiga Power (Jul, 1991)
An almost-competent conversion of a useless game.