User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
89
Play Time (Apr, 1991)
Die Grafik der Amiga-Version ist sehr farbig und detailliert. Die einzelnen Grenzen sind messerscharf gezeichnet und die Trickbewegungen der Einheiten sind flüssig. Die Landkarten im Spiel sind digitalisiert und wirken somit realistisch. Ein nettes Extra ist die Unsichtbarkeit der feindlichen Einheiten: dies entspricht genau der tatsächlichen Situation, als VC-Einheiten buchstäblich fast überall zuschlagen konnten. Dies ist kein Spiel für Action-Freaks, aber wenn Sie eine komplizierte Simulation des strategisch/wirtschaftlichen Aspekts wollen, ist es genau das Richtige für Sie.
83
Raze (Jun, 1991)
Where 'Nam improves on many strategy/war games is that it's very accessible. You can sit down straight away and feel your way around the game with little help from the manual. But this isn't because the game is shallow, it has more to do with the superb design. An original look at the Vietnam war that anyone can happily play.
80
Amiga Joker (Mar, 1991)
Die vollständig mausgesteuerte Benutzerführung macht den Umgang mit NAM zu einer wahren Freude, auch grafisch präsentiert sich das Programm für Strategiespielverhältnisse recht ansehnlich. Im Intro ertönt ein flotter Marsch, und während der Aktionen sind allerlei FX zu hören. Also ein rundum gelungenes Strategical? Im Prinzip ja. allerdings wird hier wirklich gnadenlose Detailtreue betrieben; Wer sich nicht daran stört, daß man auch hochgiftige Entlaubungsmittel („Agent Orange“) ohne Rücksicht auf Folgeschäden „sinnvoll“ einsetzen soll, wird mit NAM sicher glücklich werden.
73
Dieses Game wurde nicht für Schießwütige gemacht, es wendet sich vielmehr an diejenigen, die entweder nur an der Geschichte interessiert sind oder diejenigen, die den Amerikanern wenigstens auf dem Computer das Vietnamtrauma ersparen möchten!
71
'Nam is a well thought-out simulation which none-the-less is rather dull to play; a bit like the war itself, it's game of half-hearted attacks, strategic withdrawals and inconclusive battles. The graphics are decent but not too imaginative, and the icons for separate units could be clearer; apart from the intro music, sound is minimal. If you are particularly interested in the Vietnam campaign, either from a political or military standpoint, this is worthy simulation; if you like your war a bit more exciting, perhaps you should look elsewhere.
69
Amiga Power (May, 1991)
A well thought out and potentially challenging wargame that's let down a bit on the technical side of things.
67
Amiga Power (May, 1991)
Political as well as tactical decisions making gives a new dimension to war games.
43
Power Play (Jun, 1991)
Die schlechte Wertung gibt‘s allerdings nicht für die moralische Fragwürdigkeit des Programms. sondern für die Tatsache, daß Nam in etwa so aufregend ist wie das studieren eines Telefonbuches. Als Präsident klickt man einmal rechts, einmal links, bewilligt hier ein Milliönchen und dort ein paar neue Truppen und betet. daß einen die Bevölkerung immer noch mag - Hilfe! Von dem “lmperium“-Programmierer hätte ich durchaus etwas mehr erwartet. Zwar sieht Nam dank der digitalisierten Karten und Bildchen teilweise recht beeindruckend aus, aber das täuscht nicht über den Mangel an spielerischer Abwechslung hinweg.