User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.8
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.7
Overall User Score (8 votes) 3.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
CU Amiga (Nov, 1992)
The only criticism I can level at Road Rash is that it is a little slow. While immensely playable, it doesn't deliver the feeling of charging down a road at 120mph. As a fan of the Megadrive version (which is already well over a year old) I was hoping Electronic Arts would do a bit more with this. Road Rash 2 on the Megadrive is nearing completion, and has such extra features as more weapons, including a vicious chain, improved bikes and more characters. It would have been nice to see some of these features included, or perhaps a few original ideas, rather than this just being a straight conversion. That said it's still very playable and nicely violent. Not the best race game available, but still a nice change from the usual sporting lot.
81
AmigaInfo (May, 1997)
Någon avancerad 3d-grafik är det inte tal om, men med tanke på att det är ett halvt decennium gammalt så ser det ändå ganska trevligt ut. Spelkänslan, som är snäppet viktigare, står sig. Musiken känns något för mjuk för att passa i ett mc-spel, men är annars helt ok. Gillar du inte racingspel så kan du lika gärna spara pengarna, men annars är det helt klart ett köpvärt spel.
74
Amiga Games (Nov, 1992)
Zur Spielspannung muß ich sagen, daß sich die sechs verschiedenen Strecken von Level zu Level steigern und somit der Fahrer bis aufs äußerste gefordert wird. Auch die Save-Option ist vergleichbar mit Lotus III. Im Großen und Ganzen gesehen muß ich aber sagen, daß Road Rash eigentlich jeden Motorrad- und Actionfan begeistern sollte, wenn nicht dummerweise No Second Prize als Konkurrent auf der Piste wäre.
70
Retro Spirit Games (Sep 18, 2013)
Commodore's Amiga hosted a lovely version that played well, had smooth scrolling and new music that, in some instances, beats the original Mega Drive soundtrack.
68
Play Time (Jan, 1993)
Letztendlich bleiben so von Road Rash eine gelungene Programmierung, gute Steuerung und passable Motivationsbereiche festzuhalten, was Rennspielfreaks auf alle Fälle freuen dürfte. Wer unbedingt ein neues Rennspiel braucht, kann sich Road Rash einmal ansehen, doch Lotus III und No Second Prize halte ich für deutlich empfehlenswerter. Das Psygnosis-Spiel Red Zone läßt Road Rash allerdings auch deutlich hinter sich, was nicht zuletzt an der guten Steuerung liegt.
64
Amiga Joker (Dec, 1992)
Immerhin läßt die Grafik kaum einen Unterschied zur Originalversion erkennen, und der 3D-Effekt kommt trotz leichten Ruckelns gut rüber. Steuerung, Musik- und Soundbegleitung gehen ebenfalls in Ordnung, bloß die ständige Nachladerei nervt. Na, denn wünschen wir mal gute Fahrt und 'nen harten Schlag!
53
Power Play (Dec, 1992)
Die Umsetzung des Mega-Drive-Hits ist Electronic Arts halbwegs gut geglückt. Die Grafik ist schön schnell, wenn auch farblich etwas mager und nicht sehr aufwendig. Wie sich Fahrer und Maschinen in die Kurven legen, verdient dagegen Lob und Anerkennung. Motoradfeeling ist durchaus vorhanden. Allerdings mangelt es trotz Prügeleinlagen an aufheiternden Abwechslungen. Zwar düsen einige Charaktere mit, denen man öfters im Rennen begegnet, andere sind wieder mit Knüppel bewaffnet und sogar die Polizei mischt auf den Landstraßen mit, doch auf Dauer endet das Road Rash-Spektakel in einem routinierten Abfahren der Strecken und gelegentlichem Abreagieren an den Gegners. Electronic Arts hätte besser daran getan, gleich die angekündigte Fortsetzung für den Amiga zu adaptieren. Der zweite Teil bietet zum Beispiel einen Split-Screen für den herbeigesehnten Zwei-Spieler-Modus. So ist Road Rash ein solides Rennspiel mit Rüpel-Touch, das einige Tage amüsiert, aber langfristig nicht überzeugen kann.