GOG Deals: The Monstrous Winter Sale! New deals everyday on DRM-free games.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
77
The two-player option is a bonus: it not only makes life a bit easier (particularly if you're playing with an expert), but it's also a lot more fun, since you've got the added element of fighting over who gets the extra energy and money. It's not the greatest or most polished beat 'em up in existence, but it's a good enough game to keep you entertained for a while, particularly when the blood begins to fly...
75
Amiga Action (Jun, 1991)
If beat 'em up games turn you on, you'll probably enjoy this challenge, otherwise try it before you buy.
60
Play Time (Jun, 1991)
Ich habe mich sehr auf dieses Spiel gefreut, bin nach dem Spielen jedoch sehr enttäuscht gewesen. Der Spielverlauf ist stellenweise sehr langsam, außerdem ärgerte mich, daß es nicht möglich ist, selbst zu navigieren, es ist alles festgelegt. Crossbones hatte große Chancen, ein echt originelles Kampfspiel zu sein, erfüllt aber nicht einmal Standard-Anforderungen.
59
Amiga Joker (May, 1991)
Somit ist Skull & Crossbönes eine recht zwiespältige Angelegenheit: Für die Grafik und den unaufdringlichen Sound haben sich die Macher durchaus ein Lob verdient, das Scrolling (vornehmlich horizontal, teilweise auch vertikal) ruckelt nur ganz dezent, und die großen. farbenprächtigen Sprites (vor allem die „Schlußmonster“) sind eine Wucht. Am nötigen Feinschliff wurde dagegen gespart, insbesondere was die Spielbarkeit angeht, hätte man sich schon etwas mehr Mühe geben dürfen. Alles in allem reicht‘s deshalb nur für eine mittelprächtige Wertung - das Seemannslos ist hart aber unerbittlich!
(page 39)
57
The Amiga conversion of Atari's buccaneering coin-op is no better than the ST one. But then the arcade game was no classic so this further demonstrates that you can't make a silk purse out of a sow's ear. Pirate-lovers may see the attraction, but others would probably prefer to feed it to the sharks.
47
Positiv ist die Zwei-Spieler-Option, die der Sache doch einen gewissen Pepp gibt. Die Sprites sind ja. zumindest bei Amiga und ST, hübsch groß gezeichnet, aber die Bewegungen sind einfach nur unbefriedigend. Während beim Amiga das Scrolling gut und der Sound mittelmäßig ist, kommt einem beim ST das Grauen. Der Sound nervt ohne Ende und das Scrolling trägt hier den Untertitel: „Ruckel dich blöd“.
42
Unresponsive controls and generally slow sprite movement round off a very disappointing arcade conversion.
42
Amiga Power (May, 1991)
Third rate for a C64 game. It must take really clever programmers to make something from a coin-op move this slow. It's a real shame too, as pirates surely make an excellent subject for a scrolling hack-'em-up.
42
Power Play (Jul, 1991)
Witziges Szenario, solide Grafik, schmissige Melodien, aber dürftige Spielbarkeit: Da mag dieser Säbelraßler noch so viele Sympathiepunkte ob seines erfrischenden Salzwasser-Ambientes ernten, die Steuerung muß sich wohl der Klabautermann ausgedacht haben. Das Repertoire an Schlagtechniken ist enttäuschend mager. Zudem hauen die Gegner in einem solchen Stakkato-Tempo auf Euch ein, daß Ihr kaum mal einer Attacke ausweichen könnt. Die Amiga-Version wird durch den Zwei-Spieler-gleichzeitig-Modus halbwegs erträglich, doch die C64-Umsetzung spielt sich etwas besser.
17
Amiga Power (Jun, 1991)
You'd have more fun being keelhauled.