User Reviews

As good as it could've been, but sluggish, incomplete and limited Martin Smith (62978) 2.2 Stars2.2 Stars2.2 Stars2.2 Stars2.2 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.7
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.1
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.8
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.4
Overall User Score (12 votes) 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Datormagazin (Dec, 1994)
Grafiken i det här managmentspelet är jättebra och inte bara utsmyckning. Där du i andra spel får förlita dig på tabeller och siffror kan du här se direkt på besökarna i din nöjespark vad som är bra och dåligt. Detaljrikt,komplext och väldigt roligt.
93
CU Amiga (Sep, 1994)
After the floods, lightning strikes and plagues of Populous, the wars of Powermonger and the flame-thrower carnage of Syndicate, Bullfrog's latest creating might seem a bit tame. Theme Park is very much a family game – it's not unlike Sim City, except that instead of fire stations and stadiums you're building roller coasters and burger bars, and ticket prices replace taxes as a source of income. Violence doesn't seem to enter into it at all, unless you count people being sick, thugs who break into the park and beat up your entertainers and rides that explode, hurling the unfortunate customers into orbit. Still, what it lacks in violence it more than makes up for in the entertainment department. Theme Park is good fun, and don't let anyone tell you otherwise.
88
Amiga Games (Nov, 1994)
(A500 version)
Man will es kaum glauben! Die A500-Version von Bullfrog macht einen ganz exzellenten Eindruck, Im Vergleich zur Amiga 1200-Version mußten spielerisch keine Abstriche gemacht werden, lediglich die Grafik ist nicht mehr ganz so bunt. Positiverweise hat dies allerdings zur Folge, daß das ganze Gameplay nun eine Ecke schneller ist.
87
Amiga Games (Sep, 1994)
Theme Park ist eines der liebenswürdigsten Spiele, die ich je gesehen habe! Viel Grips ist nötig, um diese komplexe Wirtschaftssimulation mit den vielen witzigen Details völlig in den Griff zu bekommen. Da macht sogar der Bankrott noch Spaß!
85
Play Time (Oct, 1994)
Noch ‘ne Wirtschaftssimulation. „Öde.“ Über ‘nen Rummelplatz. „Hm.“ Heißt Theme Park. „Oh yeah!“ Nach zwei Minuten war ich begeistert und ich bin immer noch hingerissen. Warum? Durchdachte Bedienung, schnell kleine Erfolge, Komplexität und jede Menge liebevoller Spielwitz bieten lange Fun für jedermann.
85
AmigaInfo (May, 1997)
Med snygg grafik med mycket detaljer och bra ljud som pricken över i är det en av de bästa business-spelen någonsin. Du vill ha det. Det kan jag försäkra dig om.
77
Amiga Joker (Oct, 1994)
(AGA version)
Ein bißchen traurig ist, daß selbst diese AGA-Version ein paar Features des PC-Rummels fehlen; etwa das Feuerwerk, die Delphinshow, der Oktupus-Mann und die nostalgische Achterbahn. Zumal die Hardwareanforderungen nicht von Pappe sind: Wer weder auf Sound noch auf das bequeme Spielen von der Festplatte verzichten mag, muß mindestens 2,5 MB RAM (und damit am 1200er eine Speichererweiterung) unter der Haube haben! Das läßt für die angekündigte Standard-Version nichts Gutes ahnen – dabei ist es doch ein so richtig befriedigendes Gefühl, das witzige Gewusel auf einer reibungslos funktionierenden Kirmes zu beobachten...
69
Amiga Joker (Jan, 1995)
Immerhin simuliert es sich so auch von Diskette flüssig, lediglich für einzelne Menüs wird nachgeladen. Auch werden mit der Maus aufgerufene Aktionen meist verzögerungsfrei ausgeführt, doch was man zu sehen bzw. zu hören bekommt, ist eher traurig: Unter mühsamen Geruckel stürzen sich die niedlichen Besucher ins unmusikalische Vergnügen, das akustisch lediglich eine Handvoll popeliger Sound-FX zu bieten hat. Okay, spielerisch ist selbst die Light-Version noch ein Schwergewicht, aber feines Gameplay in eher unfeiner Verpackung ist ja auch kein sooo großes Kunststück, oder?