Spotlight: Get up to 90% off at GOG's big fall sale on over 700 DRM-free games!

The Three Stooges (Amiga)

59
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
4.0
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Amiga release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.7
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.4
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.9
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.9
Overall MobyScore (12 votes) 4.0


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
CU Amiga
Out of all the games I have played on the Amiga so far I enjoyed The Stooges the best; the graphics are wicked, with loadsadigitisation. The Stooges in the street scenes are well defined and it is easy to identify their facial expressions. The digitised sound is used to great effect on all the scenes and really does capture the slapstick brand of their classic comedy. Most of the scenes are based around separate short Stooge films and are brilliantly exectured. This is probably the only game on any computer that has intentionally set out to make people laugh, and worked.
70
ACE (Advanced Computer Entertainment)
The game has great graphics and animation and some very atmospheric (and humorous) sound effects, but all that can't hide the fact that it has little gameplay and a task that's far too easy.
63
ASM (Aktueller Software Markt)
Man merkt deutlich, daß sich CINEMAWARE sehr viel Arbeit mit THE THREE STOOGES gemacht hat; hiervon zeugen nicht nur die schon angesprochenen tollen Grafiken und der gute Sound, sondern dies zeigt sich auch in den vielen, vielen Details und den witzigen Einfällen, auf die man ja auch erst einmal kommen muß. Und doch - hat man das Programm ein paarmal gespielt, so will kein richtiger Spaß mehr aufkommen, kann man über die Gags nicht mehr lachen. Überlegt Euch also, ob lhr Euch für Euren „Hunni“ nicht doch besser ein paar einfachere Spielchen anschafft, die auf Dauer aber mehr Spaß machen.
44
Happy Computer
Bei der Amiga-Version darf man herzhaft über die schier endlosen Nachlade-Zeiten fluchen, doch die recht witzigen Teil-Spiele entschädigen ein wenig für diese Warterei. Nach ein paar Stunden hat man sich aber schnell sattgesehen und -gehört. Mit Ausnahme des prächtigen Krankenhaus-Rennens werden die einzelnen Programm-Teile rasch langweilig. Aufmachung und Originalität sind hier wirklich Spitze, aber die langfristige Motivation hält sich doch sehr in Grenzen.
40
Power Play
Schade - auch „The Three Stooges“ leidet unter der alten Cinemaware-Krankheit: die langfristige Spiel-Motivation hält sich sehr in Grenzen. Die Amiga-Version sprüht nur so vor witzigen Digi-Sounds und schnuckeliger Grafik. Aber die spielerische Substanz des Programms ist erschreckend dünn. Nachdem man die einzelnen Teil-Spiele ein paarmal absolviert hat. verspürt man wenig Lust, sich auf eine weitere Runde einzulassen. The Three Stooges bietet kurzfristigen Zeitvertreib für einen verregneten Sonntagnachmittag, aber auch nicht mehr. Und für das gute Geld. das man hier blechen muß, bekommt man auf Dauer einfach zu wenig geboten. Außerdem bringen einen die schier endlosen Nachlade-Zeiten bei der Amiga-Version hart an den Rande der Verzweiflung.