Battle Master (Atari ST)

Genre
Perspective
Theme
68
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Atari ST release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
82
ST Format (Sep, 1990)
The way you lead your team of men through their bloody campaign is novel. It isn't clever enough to make this a classic, but it's certainly inspiring. Different formations can improve your attacks and you can recruit new men to replace those who've ended up like a jar of ketchup. Even if your plight is hopeless, there may still be a way of winning when you reach the next villager. It's this formula of heart-racing action and innovative strategy that keeps you playing Battlemaster over and over and over again. [page 52f]
80
Battle Master is an interesting departure for PSS, and one that is welcome if it encourages more players to investigate this genre.
71
Kurzum: Mit Battlemaster gibt‘s endlich einmal wieder ein Spiel, das auch über längere Zeit hinweg Spaß macht. Zwar kein ASM-Hit, aber auf jeden Fall ein lohnender Kauf.
67
Atari ST User (Nov, 1990)
Battlemaster is another variant of the traditional RPG. The graphics are small and not particularly exciting, and the gameplay didn't exactly have me on the edge of my seat. It does include more arcade action than the other games reviewed in this issue, and I found that basically, it followed the same theme.
41
Power Play (Nov, 1990)
Auf dem Bildschirm wuseln die Sprites, Todesschreie quietschen aus dem Lautsprecher, der Feuerknopf wird monoton bearbeitet – die Übersicht habe ich schon lange verloren. Mit Strategie, Taktik oder Geschicklichkeit kommt man bei Battlemaster leider nicht besonders weit. Entdecken und ausprobieren, darauf beschränken sich die an den Spieler gestellten Anforderungen. Nur mit Glück kann man z.B. eine Fallgrube umgehen, die sich plötzlich unter den Füßen des eigenen Kämpfer öffnet. Während der zahlreichen Kampfszenen hilft dann auch Glück nicht mehr weiter. Wer, wann, wo und warum auf wen schießt oder einschlägt, wäre wahrscheinlich auch für die Entwickler nicht mehr ganz ersichtlich. Nette Grafik und eine interessante Spielidee wurden bei Battlemaster mit Füßen getreten. Für Angehörige der seltenen Spielerart "militante Entdecker" vielleicht ganz interessant, an alle anderen: Finger weg – dieses Spiel nervt!