How do you play retro games?

Blue Angels: Formation Flight Simulation

MobyRank MobyScore
Atari ST
...
4.0
DOS
...
3.7
Commodore 64
...
4.0

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 1 4.0
Atari ST 1 4.0
Commodore 64 1 4.0
DOS 4 3.7
Combined MobyScore 7 3.8


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
84
DOSThe Games Machine (UK)
Though certainly not packed with polygons, scenery and plane are well represented. On a standard (i.e. slow!) PC movement is jerky and unrealistic but the game is still playable, particularly on the simulator options. Better PCs show the game off, particularly with the long sweeping views of planes in formation. Bar a rough 'Break!' sample (when you go off course), sound is wimpy.
83
Commodore 64The Games Machine (UK)
Due to the speed constraints of the humble C64, the view from the cockpit is a plain and restricted one but, if anything, the cockpit and its displays work better than on the PC. Certain elements have been simplified, again in the interests of speed and this pays off as 8-bit Blue Angels is just as fun to play as it is on the PC. Sound is simple but functional and unobtrusive.
78
AmigaThe Games Machine (UK)
Amiga formation stunt flying has the same high presentation and clear layout as the PC original but lacks the interest and playability due to weak flight graphics. Screen update is quite slow, of variable jerkiness, and prevents a feeling of involvement. Strangely, sound is little improvement over the PC, just a few bleeps, a dull engine noise and 'Break!'. Only of major interest to Red Arrows freaks.
75
AmigaAmiga Computing
Now, a flight game where you don't get to shoot anything isn't necessarily all bad, but something has to be done to make it interesting. Although Blue Angels has a nice display and plenty of options and stunts, there isn't much to keep up the interest. It could sell on the accuracy of simulation, the reality of flight, training to become an ice pilot, but of course without an analogue joystick option all this is impossible Nice try though.
61
DOSJoker Verlag präsentiert: Sonderheft
Es gibt viele verschiedene Ansichten, Menüs mit zahlreichen Optionen und eine gut gemachte Bewertung der eigenen Leistungen. Aber auch hier trüben einige Nachteile das schöne Bild: Ruckelige Grafik, unterdurchschnittlicher Sound und ein stark vereinfachtes Flugverhalten (was wegen der hochkomplizierten Manöver gar nicht sooo unangenehm ist...). Die riesige Instrumententafel ist zu großen Teilen nutzlos und behindert den Blick nach draußen sehr stark. Gutes deutsches Handbuch, die einzelnen Versionen sind ziemlich ähnlich. Friedliebende Kunstflieger können ja mal einen Blick riskieren.
61
AmigaJoker Verlag präsentiert: Sonderheft
Es gibt viele verschiedene Ansichten, Menüs mit zahlreichen Optionen und eine gut gemachte Bewertung der eigenen Leistungen. Aber auch hier trüben einige Nachteile das schöne Bild: Ruckelige Grafik, unterdurchschnittlicher Sound und ein stark vereinfachtes Flugverhalten (was wegen der hochkomplizierten Manöver gar nicht sooo unangenehm ist...). Die riesige Instrumententafel ist zu großen Teilen nutzlos und behindert den Blick nach draußen sehr stark. Gutes deutsches Handbuch, die einzelnen Versionen sind ziemlich ähnlich. Friedliebende Kunstflieger können ja mal einen Blick riskieren.
61
Atari STJoker Verlag präsentiert: Sonderheft
Es gibt viele verschiedene Ansichten, Menüs mit zahlreichen Optionen und eine gut gemachte Bewertung der eigenen Leistungen. Aber auch hier trüben einige Nachteile das schöne Bild: Ruckelige Grafik, unterdurchschnittlicher Sound und ein stark vereinfachtes Flugverhalten (was wegen der hochkomplizierten Manöver gar nicht sooo unangenehm ist...). Die riesige Instrumententafel ist zu großen Teilen nutzlos und behindert den Blick nach draußen sehr stark. Gutes deutsches Handbuch, die einzelnen Versionen sind ziemlich ähnlich. Friedliebende Kunstflieger können ja mal einen Blick riskieren.
61
Commodore 64Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Es gibt viele verschiedene Ansichten, Menüs mit zahlreichen Optionen und eine gut gemachte Bewertung der eigenen Leistungen. Aber auch hier trüben einige Nachteile das schöne Bild: Ruckelige Grafik, unterdurchschnittlicher Sound und ein stark vereinfachtes Flugverhalten (was wegen der hochkomplizierten Manöver gar nicht sooo unangenehm ist...). Die riesige Instrumententafel ist zu großen Teilen nutzlos und behindert den Blick nach draußen sehr stark. Gutes deutsches Handbuch, die einzelnen Versionen sind ziemlich ähnlich. Friedliebende Kunstflieger können ja mal einen Blick riskieren.
61
AmigaAmiga Joker
Wenn das Spiel eine schnelle und flüssige Vektorgrafik wie "Retaliator" hätte und dazu die Realitätsnähe von "Falcon", gäbe es diesen Test wahrscheinlich nicht - denn wäre ich nämlich am Joystick kleben geblieben! So ist es halt nur eine durchschnittliche Simulation, die sich vorwiegend für friedfertige Naturen anbietet, die noch neu im Flieger-Genre sind.
61
Commodore 64Zzap!
Play it with a few other friends and you can have a great time trying to beat each other's error rates. If you think flight sims are much too serious for their own good, take a flight with the Blue Angels, it's a fun ride.
55
Atari STST Format
[Budget re-release] In fact, as a sim Blue Angels doesn't get very far. But the idea is a neat one, and if you are the sort of person that cricks your neck every time the Red Arrows appear at a traction-engine rally, then you might be interested for novelty value. Now why don't they make a traction-engine simulator...?
48
AmigaPower Play
"Blue Angels" auf dem Amiga unterscheidet sich nur unwesentlich von der ST-Version (siehe Ausgabe /90). Nur ein paar Farben mehr und ein realistischer Sound peppen das ansonsten dürftige Flug-Spektakel auf. Es bleibt beim etwas konfusen und ziemlich lahmen Formationsflug-Simulator.
48
DOSPower Play
In der Regel sind Flugsimulationen recht kriegerischer Natur. Daß es auch anders geht, beweisen Programme wie "Flight Simulator IV" und "Chuck Yeagers' Advanced Flight Trainer". In die gleiche Sparte fällt das neue Programm "Blue Angels". Hier soll es die nötige Spannung und den Spaß am Fliegen auch ohne "Peng-Peng" geben.
45
Commodore 64Power Play
Erfreulicherweise ist die C 64-Version gegenüber der MS-DOS-Version nicht abgespeckt worden. Dafür muß man aber lange Ladezeiten in Kauf nehmen. Das wäre nicht schlimm, würden sich die Flieger nicht wie nasse Lappen steuern; das Fluggefühl ist wirklich schlimm.
40
DOSComputer Gaming World (CGW)
What if they didn't give a war but people still came? This product simulates formation flying, and does it rather well. On the other hand, flying a hot interceptor without a viable enemy leads to a certain lassitude.