Alternate Reality: The Dungeon (Commodore 64)

67
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) -
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines -
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition -
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed -
Overall User Score (1 vote) 4.0


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
Zzap!
An excellent RPG which offers plenty of depth, variety and interaction.
73
Happy Computer
The Dungeon hat spielerisch wesentlich mehr zu bieten als sein Vorgänger. Doch die Benutzerfreundlichkeit läßt leider zu wünschen übrig. Man wird durch unübersichtliche Menüs und ständige Diskettenwechsel mitunter ganz schön genervt, Wer sich daran nicht stört, bekommt ein gutes Rollenspiel geboten, das durch viele Details, Komplexität und Abwechslung insgesamt überzeugen kann.
71
ASM (Aktueller Software Markt)
Wie schon erwähnt, ist THE DUNGEON gegenüber dem Vorgänger stark verbessert. Sehr wichtig ist auch, daß man The City nicht haben muß, um THE DUNGEON zu spielen. Für Besitzer von The City wird THE DUNGEON wohl das Programm des Monats sein. Es ist zwar nicht perfekt und auch nicht so faszinierend wie etwa The Destiny Knight, doch Programme wie Legacy ot the Ancients steckt dieses Spiel immer noch in die Tasche.
67
64'er
The Dungeon ist ein gut gelungenes Rollenspiel, das auf Wochen hin Spielspaß verspricht, auch wenn es an die Klasse von „Bard's Tale“ nicht herankommt. Allerdings wären einige Verbesserungen in der Bedienung notwendig, um das Produkt perfekt zu machen.
39
Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Aus sieben Teilen hätte die alternative Wirklichkeit einmal bestehen sollen, doch nach „The City“ und „The Dungeons“ kam schon der Weltuntergang. Woran lag's? Die 3D-Grafik (mit kleinem Sichtfenster à la „Bard's Tale“) ist ganz passabel, der Sound ebenfalls. Aber die Benutzerführung! Maus und Joystick kommen nur sehr begrenzt zum Einsatz, ansonsten darf man sich mit der unlogisch belegten Tastatur abplagen. Die Story ist auch nicht gerade der letzte Schrei in der Galaxis.
(page 32)