The Bard's Tale II: The Destiny Knight (Commodore 64)

83
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
4.3
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

A brilliant game that clearly deserves the title of epic masterpiece. Rob Von Strahd (7) 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.3
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.1
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.2
Overall User Score (9 votes) 4.3


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
ACE (Advanced Computer Entertainment)
Highly recommended for all those who fancy a spot of battle and bravado in foreign lands - the emphasis, it must be admitted, is more action than IQ, but who could resist.
89
Happy Computer
Bevor ich loslege, muß ich vorweg zugeben, daß ich ein großer Fan des Vorgänger-Programms The Bard's Tale bin. Unter diesem Gesichtspunkt kann man eigentlich nur von Destiny Knight begeistert sein, denn das Spiel ist ein nahezu optimaler Nachfolger. Es ist nicht nur umfangreicher, sondern auch wesentlich schwerer als sein Vorgänger und bietet selbst mit sehr starken Charakteren eine echte Herausforderung.
85
ASM (Aktueller Software Markt)
"Destiny Knight" hat die wenigen Schwachpunkte des Vorgängers noch ausgemerzt und bietet Spielgenuß im Überfluß.Wer sich bisher noch nicht mit Rollenspielen befaßt hat, kann mit diesem Programm einen hervorragenden Einstieg in diese Fantasiewelt erleben. Ein dickes Lob an Electronic Arts für ein hervorragendes Programm!
80
64'er
„The Destiny Knight“ ist ein gut strukturiertes Rollenspiel, das langanhaltenden Spielspaß garantiert. Präsentation, Grafik und Sound sind für dieses Genre außergewöhnlich.
78
ASM (Aktueller Software Markt)
(Re-release review)
Die unkomplizierte Handhabung macht Anfängern den Einstieg denkbar leicht. Dutzende Extra-Gegenstände, Zaubersprüche, hinterlistige Fallen und hartnäckige Moster halten Euch wochenlang in Atem. Einfach, aber genial: The Bard‘s Tale II ist eines der letzten Spiele, in die man sich ohne Festplatte bequem vertiefen (und auch mittels Disks ein wenig schummeln . . .) kann. Gewiß gibt es aufwendigere Programme, aber kommt es nicht auf die Freude an?
76
Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Der zweite Teil, „The Destiny Knight“, brachte zwar keine grundsätzlichen Änderungen, dafür Verbesserungen im Detail. Bei den Kämpfen wird nun die Entfernung berücksichtigt, was die Fights deutlich abwechslungsreicher gestaltet. Aber vor allem ist jetzt alles größer, gewaltiger und gemeiner: sechs Städte, 25 Dungeons, dazu die Wildnis, sieben Bardenlieder, über 100 Monstersorten – bloß bei den Zaubersprüchen muß man sich mit „kläglichen“ 79 Stück begnügen, wo der Vorgänger doch schon 85 hatte.
(page 16-18)