Mind-Roll Reviews (Commodore 64)

Genre
Perspective
Gameplay
Interface
84
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
93
Pronounced 'Cue-dex' rather than 'Kweddex', this new Thalamus title offers an impressive variety of gameplay styles along with some very hot graphics.
92
Zzap! (Nov, 1987)
An original, beautifully designed and superbly implemented puzzle package.
90
Quedex is pretty damn good - puzzling, frustrating and addictive all at once. Don't miss it.
90
Commodore User (Oct, 1987)
A strange game but a great game. It's going to be 'cult' to play if so if you want to stay crucial, bitchin', and bad I'd seriously start thinking about swapping some cash for this one.
86
There are no foes to be defeated, no heads to be lopped off, hardly any damsels in distress and no alien hordes to be zapped, it's just you, your joystick and your hand-to-eye coordination, but if you can complete all of the planes, satisfaction of doing it - and the prize of Ultimate Dexterity to be won.
84
One year on, originality's not such a rare commodity.
82
Happy Computer (Dec, 1987)
Grafik und Musik sind sowohl vom technischen wie künstlerischen Standpunkt beinahe makellos gut. Spielerisch ist durch die zehn verschiedenen Ebenen Abwechslung geboten. Die einzelnen Ebenen sind auch von Gelegenheits-Spielern zu lösen, dagegen ist es aber fast unmöglich, alle Ebenen innerhalb des Zeitlimits zu schaffen. Da man die Lösung für die logischen Puzzles sehr schnell herausbekommt, reduziert sich Quedex nach einiger Spielzeit zu einem reinem Geschicklichkeits-Spiel.
80
Eurogamer.net (UK) (Oct 26, 2007)
Even without the rose-tinted specs on, Quedex (or Mindroll as it was known on the Amiga) is a true lost classic. Dust it down and enjoy.
80
Power Play (1987)
Wer nach „Sanxion“ und „Delta“ ein weiteres Ballerspiel von Stavros Fasoulas erwartete, wurde mit Quedex sehr überrascht. Dieser Geschicklichkeits-Mix hat ein ungewöhnliches Konzept und ist dabei recht benutzerfreundlich. Wer Level 10 kennenlernen will, muß sich nicht durch alle anderen Spielstufen quälen. sondern wählt ihn einfach direkt an. Bei jedem neuen Durchgang werden Einzelheiten im Spiel per Zufall verändert. So ist es unmöglich, durch Auswendiglernen das Programm im Schlaf zu meistern. Auch fortgeschrittenen Quedex-Spielern bleibt so eine Herausforderung. Quedex ist kein gradliniges, simples Action-Spiel, sondern eine Fundgrube für den geduldigen Spieler. Ein ungewöhnliches, aber fesselndes Programm.
77
Mit QUEDEX hat der Programmierer S. Fasoulas von Thalamus ein vielfältiges Spiel entwickelt, das bestimmt nicht so schnell langweilig wird. Es bietet auf zehn Levels genügend Möglichkeiten, Geschicklichkeit (Kopf und Joystick) unter Beweis zu stellen.
70
64'er (Apr, 1990)
Ein Spiel auf Zeit, das mit gutem Sound und einer ansprechenden Grafik aufwartet.