Moby Poll: What kind of game collector are you?

Rampage (Commodore 64)

70
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.5
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Commodore 64 release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.8
Overall MobyScore (5 votes) 3.5


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
Computer and Video Games (CVG)
Overall, Rampage is a fun game - if you're a fan of the coin op then you won't be disappointed by the C64 version at least!
89
ACE (Advanced Computer Entertainment)
The monsters are well animated and colourful, and the buildings have plenty of detail. The title music and sound effects are also slick and attractive. Initially control can be tricky and it's quite difficult to survive for long when playing a one player game. A classy conversion.
80
Commodore User
Rampage fans are not going to be disappointed with this one. Sure it lacks a bit of graphical polish but all of the essential game play elements that made the Bally Midway game the smash that it was in the arcades are here to play on your 64. Good fun and definitely one of the games I'll be playing on Boxing Day and long after.
69
ACE (Advanced Computer Entertainment)
Seems simple by todays standards because of the lack of long term aim or variety.
62
Computer and Video Games (CVG)
Full-colour graphics do not compensate for the awkward control apparent in this version. Definitely one to have a look at before-hand.
62
ASM (Aktueller Software Markt)
RAMPAGE ist zwar ein „nettes“ Programm mit einer neuen Idee, aber es ist programmtechnisch nicht so sauber programmiert worden, wie ich mir das gewünscht hätte. Wie gesagt, der Sound geht gegen 0 und die Hubschrauber schießen quasi aus dem Nichts (die beiden Demos gefielen mir da besser!). Zudem ist der Schwierigkeitsgrad ziemlich hoch. RAMPAGE ist zwar eines der ersten Spiele aus der neu kreierten Sparte der sogenannten „Beat ‘em ups“, aber nichtsdestotrotz ist es wohl kaum das beste. Die Fans dieser Mischung aus Brutalo-Action, Jump and Run-und Gerüstspielen sollten auf die nächsten Veröffentlichungen oder einen geringeren Verkaufspreis warten. Neulingen, Neugierigen und unverbesserlichen Coin op-Freaks sei RAMPAGE dagegen empfohlen, denn es ist immerhin noch akzeptable Durchschnittssoftware.
55
Happy Computer
Die Grafik nutzt den C 64 recht gut aus, der Sound ist dafür kläglich. Das Spiel macht, trotz der witzigen Grafik, nicht so viel Spaß wie das Spielhallen-Original. Schon recht schnell kommt Langeweile auf.
55
Power Play
Der Rampage-Spielautomat kann auf einen C64 nicht allzu gut umgesetzt werden, denn er lebt von der tollen Grafik und den beiden unterschiedlichen Feuerknöpfen. Die Grafik ist auf dem C64 eigentlich ganz gut geworden. Aber da der Joystick nur einen Knopf hat, der zum Springen und Schlagen gleichzeitig dienen muß, wird man durch die schwierige Steuerung oft beim Spielen behindert. Die Programmierer haben getan. was sie konnten: 3-Spieler-Modus und praktisch alle Automaten-Features sind im Programm zu finden. Aber leider sind Teile des Spielwitzes auf der Strecke geblieben. Während es mir auf dem Automaten unheimlich Spaß gemacht hat, Hauser einzuhauen, ist es auf dem C 84 eher langweilig. Es fehlt die technische Perfektion, die Rampage zum Spitzenspiel machen würde.