Sentinel Worlds I: Future Magic (Commodore 64)

Published by
Released
Also For
...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
4.2
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Commodore 64 release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.3
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.0
Overall User Score (3 votes) 4.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
Power Play
Rollenspieler mit einem C 64 reiben sich die Hände. Das exquisite "Sentinel Worlds" gibt es ab jetzt für den kleinen Commodore.
73
Svenska Hemdatornytt
Nu har det kommit, spelet vi har väntat på. Sentinel Worlds heter det och har nyligen tillverkats och släppts av Electronic Arts.
62
Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Die Grafik ist für das Erscheinungsdatum des Spiels (1988) geradezu sensationell – mit zwei Einschränkungen: In den Gebäuden wird sie relativ langsam, und ohne EGA-Karte kommt auf dem PC nicht allzuviel Freude auf. Die Benutzerführung (PC: Tastatur, C 64 teilweise auch Joystick) geht im großen und ganzen ebenfalls in Ordnung, z.B. hat man ständig eine kleine Übersichtskarte auf dem Screen. Einzig die actionbetonte Kampfsequenzen wirken aus heutiger Sicht sehr antiquiert, aber Story und Atmosphäre können sich nach wie vor sehen lassen!
(page 69)
56
ASM (Aktueller Software Markt)
Aber man kannte bei EA keine Gnade - dieses herrliche Thema muß an der technischen Ausführung scheitern, da der C-64 mit solchen Dingen, zumindest in der hier angewandten Technik und Expertise, schlicht überfordert ist. Traurig aber wahr: Man muß eine Taste ca. eine halbe Sekunde oder länger gedrückt halten, um eine Reaktion vom Programm zu bekommen, und man könnte sagen, daß die Spielbarkeit darunter in erheblichem Maße leidet. Schlauerweise hat man eine Joysticksteuerung ins Programm eingebaut - über Port 1, wobei man vergessen hat, den Zeichenbuffer zurückzusetzen. Die Wirkung aufs Programm kann man sich lebhaft vorstellen ... eine schwache Vorstellung