User Reviews

There are no reviews for the Commodore 64 release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.7
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.4
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.6
Overall User Score (7 votes) 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
97
Commodore Format (Dec, 1991)
[...] If you like your action thick and fast you can't go wrong with this game, it's simply one of the most frenetic titles ever. The bottom line is this. Buy Smash TV.
95
Commodore Format (Feb, 1993)
Not the sort of game that Mary Whitehouse would appreciate which must be a point in its favour. Another point in its favour is that its absolutely fabulous (which was a great programme by the way). Buy it and be thankful that Bob Monkhouse or Bruce Forsythe aren't the hosts - though they'd be good as contestants.
90
64'er (Jun, 1992)
Technisch gesehen ist das Spiel eine Augenweide: Der Sprite-Multiplexer ist perfekt programmiert, Musik bzw. Soundeffekte sind vom Feinsten und auch in bezug auf die animierten Sprites wurde an nichts gespart. Auch spielerisch tut sich einiges: Wenn der Spieler erst einige Extrawaffen erkämpft hat, gegen die sogar die Bonuswaffen aus Turrican oder IO aussehen wie Zuckerstangen, geht’s so richtig los. Ein reinrassiges Actionballerspiel, das ganz ohne Scrolling auskommt, und den Actionfan mit Sicherheit überzeugt.
83
Commodore Force (Aug, 1993)
A 21st Century version of The Price is Right, Smash TV sees you blowing away thugs en masse for prizes. It's merry, harmless fun, that no slightly unbalanced psychotic should find him/herself without.
65
Power Play (Feb, 1992)
Leider kommt das T.V.-Feeling in den wenig abwechslungsreichen Computer-Adaptionen nicht so gut rüber wie beim Automaten, bei dem man von oben - eben wie in eine Arena - auf den riesigen Bildschirm herabguckt. Obwohl auf dem Monitor einiges los ist (Anwärter auf den "Die-meisten-Sprites-auf-dem-Bildschirm"-Award), geht der Spielspaß relativ schnell flöten. Mit zunehmender Hektik, Schwierigkeit und Geschwindigkeit der Gegner verliert man die Lust am Abschlachten der amoklaufenden Baseball-Spieler. Grafisch ist ebenfalls nichts anspruchsvolles zu finden. Erstaunlicherweise wird Smash T.V. leicht mit den riesigen Sprite-Massen fertig: kein Ruckeln, minimaler Geschwindigkeitsverlust. Die beiden Versionen unterscheiden sich hauptsächlich in puncto Schwierigkeit; auf dem 64er kämpft man sich wesentlich leichter bis zur Bonusarena vor. Wer auf eine moderne Variante des Klassikers "Robotron 2084" steht, der darf sich bei Smash T.V. zuschalten.
60
Play Time (Jan, 1992)
Das Überraschende dabei ist, daß die C64-Version technisch perfekt ist und äußerst selten ein Flackern zu sehen ist. Die Gegner verhalten sich zum Teil sehr intelligent, was bei Oceanspielen nicht unbedingt zu erwarten ist (siehe Darkman). Glücklicherweise ist das Ganze hervorragend spielbar, und jede Situation ist mit Geschick zu meistern. Ich war selbst überrascht, als ich trotz mickriger Grafik immer wieder einen neuen Versuch startete. Actionfans auf dem C64 dürfte es gefallen, andere sollten die Finger davon lassen.
8
Wenn es nicht schon eine Game-Show ähnlichen Titels geben würde,wäre „Hopp oder Flop?“ viel treffender als SMASH T.V. - das Spiel dürfte nämlich, wenn ich mich nicht sehr täusche, der nächste Kandidat für ein gewisses Gremium werden. Diesem wünsche ich bereits jetzt „gute Unterhaltung“...