Almost there! Less than 100 games needed to reach our MobyGoal of 1,500 documented arcade titles!

Space Gun (Commodore 64)

...
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
...
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.9
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.9
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.2
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.9
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 2.6
Overall MobyScore (8 votes) 2.9


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
78
Commodore Force
With the arcade machine's huge gun replaced by a small floating cursor, these things never have quite the same bite after conversion. On the other hand, presentation's of a high enough standard, and even chickens with lips won't cause you to bat an eyelid while you play.
60
64'er
Ganz so geschmacklos wie in den Vorgängerspielen geht es in „Space Gun“ nicht zu, und auch am Gamedesign hat Ocean gefeilt. Die Extrawaffen bringen Schwung ins Herumgeballere und wurden so plaziert, daß auch Anfänger eine Chance haben. Trotzdem – fünf Level sind einfach zuwenig, außerdem fehlt die Mehrspieleroption der Automatenvorlage. Gutes Mittelmaß für diese Ballerei.
9
Power Play
Die Nachteile der technisch ganz soliden Ballerumsetzung liegen auf der Hand: Das Gefühl der Knarren (inklusive Nachladen) geht bei einem Joystick-Wettkampf restlos verloren. Deshalb unterstützt das Spiel auch den "Trojan Light Phaser", aber wer hat den schon? Bleibt eine halbherzige Ballerei zum Abreagieren.
8
ASM (Aktueller Software Markt)
Da hilft nur noch wild rumballern, was natürlich auch ab und zu einer befreiten Geisel den Kopf kostet. Hinzu kommt, daß es keinen Zwei-Spieler-Modus gibt, die Musik leider nicht abgestellt werden kann (obwohl sie noch besser als der ganze Rest ist) und das dargestellte Fadenkreuz des halben Bildschirm einnimmt, was aber nicht bedeutet, daß man auch alles trifft, auf das man zielt. Und wenn ich das hier so sehe, dann möchte ich am liebsten... wo ist die Axt. Ich werde... KREISCH!!