Command H.Q.

Published by
Developed by
Released
Platforms
Critic Score User Score
Linux
...
...
Macintosh
...
4.5
PC-98
...
4.5

User Reviews

True "Beer and Pretzels" gaming! DOS Tim Scott (7)
Before BattleNet, it was 2400 baud time! DOS woods01 (154)

Our Users Say

Platform Votes Score
DOS 16 3.6
Linux Awaiting 1 votes...
Macintosh 2 4.5
PC-98 2 4.5
Windows Awaiting 1 votes...
Combined User Score 20 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
MacintoshComputer Gaming World (CGW)
A product capable of recreating World Wars l- IV(?), this is a modified "beer and pretzels" game. Highly recommended for entertainment, although not as a historical learning experience.
90
DOSComputer Gaming World (CGW)
A product capable of recreating World Wars IIV(?), this is a modified "beer and pretzels" game. Highly recommended for entertainment, although not as a historical learning experience.
87
DOSPower Play
Er ist wieder zurück, und genialer als je zuvor. M.U.L.E.-Schöpfer Dan Bunten schuf meiner Meinung nach mit "Command H.Q." einen weiteren Meilenstein in der Softwaregeschichte. Außer "Popoulous" habe ich kein Spiel gesehen, das strategisches Spielen so fantastisch aufbereitet hat wie Command H.Q. In diesem Programm stecken so viele taktische Details und Finessen, daß es eine wahre Pracht ist. So ist von der simplen Frontalattacke über kleinere lokale Auseinandersetzungen bis zur komplexen Luftlandeoperation und globalen Konflikten alles vorhanden, was dem heimischen Strategen zum Glück fehlt. Zusätzlich sorgt der eingebaute Wirtschaftsmodus (Entwicklungshilfe, Ölfelder) für einen höllischen Suchteffekt. Man merkt deutlich, daß sich Bunten ausgiebig Zeit gelassen hat, um am spielerischen Design zu fummeln.
70
DOSJoker Verlag präsentiert: Sonderheft
Die Grafik würde selbst in einem Feldlazarett Mitleid erregen, doch Funktionalität kann man ihr nicht absprechen: Der größte Bildschirmbereich ist für die Landkarte reserviert, der gerade besuchte Geländeabschnitt wird vergrößert in einem eingeblendeten Fenster gezeigt. Darunter befinden sich vier kleinere Multifunktions-Fenster, in denen z.B. andere Kartenausschnitte oder die vorhandenen Vorräte erscheinen können. Die Handhabung ist geradezu vorbildlich, wofür u.a. so intelligente Features wie die farbliche Kennzeichnung der jeweiligen Einflußgebiete auf der Karte sorgen. Über den Sound läßt sich kaum meckern, denn er ist bloß spurenweise vorhanden.
(page 31)
57
DOSASM (Aktueller Software Markt)
Es bleibt fraglich, was MicroProse mit dieser Simulation bezwecken wollte. Zwar bietet Command HQ eine gewisse Variabilität an Szenarien, doch an einen universellen Kriegssimulator wie UMS kommt Command HQ keinesfalls heran. Und auch die anderen Features bleiben gegenüber UMS auf der Strecke: Das Kampfgeschehen ist viel zu linear, wichtige Faktoren werden schlicht ausgelassen. Was nützt es da, wenn als „Feinheiten“ eingegrabene oder versteckte Einheiten für Überraschung sorgen sollen? Abgerundet werden die Fehler noch durch das fehlerhafte, unübersichtliche und schlecht strukturierte Handbuch, das den Spieler trotz Tutorials hilflos im Regen stehen läßt. Da hilft nur ausprobieren, oder besser: was anderes spielen.