MobyGoal achieved! Thanks to all contributors who helped us reach 250 documented ZX81 Games.

The Ancient Art of War in the Skies (DOS)

Published by
Developed by
Released
Also For
65
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.6
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

Strangely compelling game for its time. David Bailey (14) unrated

Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.9
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.5
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.8
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.4
Overall MobyScore (8 votes) 3.6


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
Power Play
Entgegen dem martialischen Titel geht’s im Spiel erfreulich unkonventionell und bunt zu. Besonders Sandkastenstrategen, die ihren kriegerischen Job nicht ernst nehmen, werden deshalb gefallen an den knatternden Kisten finden. Wer im Dreifachdecker des Roten Barons in den kunterbunten Himmel steigt, vergißt den ernsten Weltkrieg-Eins-Hintergrund. Die kleinen Flieger steuern sich besonders mit dem Joystick hervorragend. Die gewöhnungsbedürftige Perspektive hat man bald im Griff – komplizierte Flugfiguren sind kein Problem. Auch der große Strategieteil weiß zumindest grafisch zu gefallen. Was mir allerdings abgeht, ist eine durchgehende Campaign. Die einzelnen Szenarien sind zwar nett konstruiert, lassen sich aber leider nicht kombinieren. Punkt zwei: Wer gleich alle Bomber gegen die feindliche Hauptstadt schickt, hat in Nullkommanichts gewonnen – Etwas mehr Realismus hätte nicht geschadet.
74
Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Die Grafik ist relativ detailreich, wirkt gleichzeitig aber etwas altbacken – daß die gute Fluglaune dennoch lange vorhält, liegt am leichtgängigen Gameplay, der stimmigen Soundkulisse und der liebevollen Ausgestaltung des Spiels, wozu z.B. auch eingestreute Kommentare historischer Persönlichkeiten gehört.
(page 32)
72
PC Games (Germany)
The Ancient Art of War in the Skies ist ein gelungenes Programm. Es verbindet auf angenehme und interessante Weise Strategie-Elemente mit guten Actioneinlagen. Die Actionparts sind steuerungstechnisch zwar recht gewöhnungsbedürftig bringen aber gute Abwechslung in das Strategie-Einerlei.
54
PC Player (Germany)
Schnuckelige Grafik, hörenswerter Sound selbst aus dem PC-Lautsprecher und unkomplizierte Bedienung zeugen davon, daß sich die Programmierer Mühe gegeben haben. Doch irgendwie will kein rechter Spaß aufkommen. Selbst die rasanten Actionsequenzen verlieren rasch an Anziehungskraft. Beim Dogfight hat man beispielsweise schon nach wenigen Kapriolen heraus, wie man dem Gegner am Besten die „Hosen auszieht“. Etwas komplizierter ist da schon das Bombardieren von definierten Zielen, zumal sich der Gegner kräftig mit Flugabwehr-Geschützen zur Wehr setzt. Haben Sie jedoch schon zum zehnten Mal das selbe Ziel angeflogen, um erneut 25 Bomben in den Sand zu setzen, ist auch hier die Motivation bald im Keller. Vielleicht ist es aber auch der ernste Hintergrund des ersten Weltkriegs, der keine rechte Stimmung aufkommen läßt, zumal das gesamte Geschehen durch dümmliche Sprüche ins Lächerliche gezogen wird.
50
Computer Gaming World (CGW)
Aerial operations of World War I done in a “cutesy” fashion, it is a “beer and pretzels” game. Graphics and gameplay are satisfactory, albeit not exemplary.