New Milestone: Over 50,000 unique games documented! 94,818 including all platform releases.

B.A.T. (DOS)

...
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.5
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.2
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.8
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.4
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.2
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.0
Overall MobyScore (12 votes) 3.5


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
78
Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Beim ersten Teil hatte man es zu gut gemeint und allerlei Rollenspielemente, Actionsequenzen und eine an sich gelungene Maussteuerung mit Tonnen von Menüs und Icons in ein ohnehin schon recht komplexes Adventure gestopft. Und als ob das noch nicht genug wäre, beschritt man auch grafisch neue Wege und arbeitete im feinsten Comic-Stil mit vielen kleinen und großen Einzelbildern, die sich teilweise am Screen überlappen. Ohne genaues Handbuchstudium und viel Geduld seitens seines Führungsoffiziers vor dem Monitor hatte der Geheimpolizist Jehan Menasis also, wenig Chancen, für Ruhe und Ordnung im Weltraum des 22sten Jahrhunderts zu sorgen.
(page 33)
76
Power Play
Die vorzügliche Benutzerführung und stimmungsvolle Bilder können aber nicht über einige spielerische Mängel hinwegtäuschen. Weniger wäre beim Design von BAT. sicherlich mehr gewesen. Sorgt der Adventure-Rollenspielpart noch für gepflegte Sf-Spannung und Unterhaltung, verderben die etwas verkrampft aufgesetzten Actioneinlagen leider den Spielfluß etwas.
67
ASM (Aktueller Software Markt)
Die Maus-/Cursor-Steuerung mit Menü- und Programmieroptionen läßt sich, einmal gelernt, gut handhaben. Wer eine Festplatte besitzt, sollte B.A.T. darauf einrichten. Leider bleibt auch auf dem ehemaligen Geschäftsrechner die Handbremse angezogen. Sind die kleinen, eingeblendeten Grafiken gut gezeichnet, wirken die großformatigen Bilder doch recht grob. Auch die fetzigen Titeltakte sind ab Spielbeginn nicht mehr zu hören. Das Ganze macht Spaß, doch fehlt das gewisse Etwas. Probespielen!