Current MobyGoal: Help us reach 250 documented ZX81 Games

Campaign (DOS)

Published by
Developed by
Released
Also For
...
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
...
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.7
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.8
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.0
Overall MobyScore (4 votes) 3.5


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
50
Computer Gaming World (CGW)
Billed as a strategic/tactical simulation of the World War II Western Front, it is adequate on the former level and almost an arcade rendition of the latter. Some interface inadequacies contribute to the “vanillaness” of this product.
46
PC Games (Germany)
(CD-ROM version)
Das grafisch völlig veraltete Strategiespiel rund um den Zweiten Weltkrieg kann gegen aktuelle Vertreter dieses Genres keinen Blumentopf mehr gewinnen, auch wenn dem Kunden 25 „extra gruelling missions“ und ein „einzigartiger“ Kartengenerator versprochen werden. Um das unveränderte Campaign-System wurden einige multimediale (?) Erweiterungen gestrickt: Eine digitalisierte Normandie-Karte und 250 Fotos von Panzern, Flugzeugen usw. sind ebenso auf der Silberscheibe vertreten wie ein Hypertext-Programm, das die gesamte Story von 1938-1945 zum besten gibt. Der Multimedia-Aspekt beschränkt sich auf nicht enden wollende Bildschirmseiten zum Vor- und Zurückblättern sowie einige Schwarzweißfotos.
42
Power Play
Spielerisch gibt Campaign dabei nicht mehr her als eine verschossene Panzergranate. Popelige Grafik im Strategieteil, nervige Steuerung im Simulationspart. Allein die Grafik während der Panzergefechte ist gelungen, täuscht aber über die Langatmigkeit der Scharmützel nicht hinweg. Strategische Entscheidungen werden selten gefordert – taktischen Tiefgang suchen wir mit der Lupe. Im Endeffekt besticht Campaign mit dilettantischer Aufmachung und schlechter Spielbarkeit.