User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.3
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.1
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.3
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.0
Overall User Score (19 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Play Time (Jul, 1992)
Alles in allem ein wirklich würdiger Nachfolger. den Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet, wenn Ihr in Krynn eine zweite Heimat gefunden habt.
75
Power Play (Aug, 1992)
Der Abschluß der Krynn-Saga versöhnt mich wieder mit SSIs leicht antiquiertem Rollenspielsystem. Der Besuch der mysteriösen Insel Taladas wird durch erstaunliche Grafiken und neue, interessante Monsterarten versüßt. Sogar ein Besuch in einem Unterwasserkontinent mit entsprechendem Bestiarium steht auf dem Programm. Zahlreiche kleine Missionen und Nebenschauplätze der Handlung verbinden sich zu einer atmosphärisch dichten Geschichte. Erfreulicherweise hat man auch die Steuerung noch einmal verfeinert - so kann man jetzt z.B. auch im "Camp"-Menü einen alten Spielstand laden. The Dark Queen of Krynn ist ein würdiges Ende für die kurzweilige "Dargonlance"-Reihe, das man jedem Drachenreiter empfehlen kann. Gleichzeitig aber eine gute Gelegenheit für SSI, endlich zu neuen Spieleufern aufzubrechen.
68
PC Joker (Jun, 1992)
Nunja, zwar sind beide Monstermeuchler typische Fließband-Rollis, zählen aber insgesamt doch zu den besseren SSI-Produkten - und damit können wohl Grenzgänger und Fantasy-Monarchisten gleichermaßen leben, oder?