Current MobyGoal: Help us reach 250 documented ZX81 Games

Daughter of Serpents (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
32
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.0
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

Unimportant. -Chris (7365) 1.6 Stars1.6 Stars1.6 Stars1.6 Stars1.6 Stars

Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.9
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.0
Overall MobyScore (9 votes) 3.0


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
72
PC Games (Germany)
Zeitlich in die zwanziger Jahre dieses Jahrhunderts versetzt, wurde sich schematisch an die Vorgaben des Cook-Guide aus diesem Jahrzehnt gehalten. Auch heute noch werden Cook-Reiseführer von Reisenden aller Herren Länder als ständige Begleiter geschätzt. In dieser speziellen Version finden sich zahlreiche zeitgenössische (anno 1 920) und geschichtliche Hinweise, die zur Klärung des Geheimnisses rund um den Kult der Tochter der Schlangen, unabdingbar sind. Was hat zum Beispiel diese Nachricht zu bedeuten, die uns am ersten Tag bei unserer Ankunft im Savoy Palace-Hotel, überreicht wurde? Was hat es mit dem Museum auf sich? Was hat es mit den geheimnisvollen Schlangenmenschen auf sich? Wer dirigiert sie? Was wollen sie? Angenehme Unterhaltung.
48
Power Play
Wer am liebsten turbulente Rätsel in Stil von Indiana Jones oder Space Quest löst, wird in der künstlerischen Umgebung von Daughter of Serpents vor Langeweile verkümmern. Man hat die blasierte und träge Kolonialatmosphäre so gut hingekriegt, daß unsere Motivation irgendwo in den Quellen des Nils versickert. Was an Kurzweil fehlt, wurde konsequent durch Informationsüberfluß ersetzt. Allein der integrierte Reiseführer hätte locker für ein eigenes Textadventure ausgereicht. An Grafik und Sound gibt’s qualitativ wenig zu meckern, man hat die 20 MB jedoch wenig sinnvoll verwendet. Im Verhältnis zu ähnlich großen Spielen wundert man sich über die arg wenigen Bilder. Die durchweg deutschen Texte sind erstaunlich gut gelungen und kommen fast ohne Fehler daher. Trotzdem kann ich Daugher of Serpents guten Gewissens nur Einsteigernaturen empfehlen, die auf Umfang und knackige Rätseleien wenig Wert legen.
40
Joystick (French)
C'est tout de même un peu gonflé de ressortir un jeu n'ayant bénéficié d'aucune amélioration, si ce n'est celle de son interface.
40
PC Player (Germany)
Diesem Spiel werden nur absolute Einsteiger in Sachen Adventures etwas Spielspaß abringen können. Jeder Schritt wird Ihnen peinlichst genau von den in der Handlung vertretenen Personen erklärt. Entscheidungen sind nur selten zu treffen und haben oftmals keine sonderliche Auswirkung auf den Ablauf der Story, da grundsätzlich immer jemand zugegen ist, der gegebenenfalls die richtige Wahl für Sie trifft. Da hilft es auch nichts, in der nächsten Spielrunde einmal einen "Charakter" (wenn man ihn so nennen kann) mit anderen Fähigkeiten zu wählen. Der grundsätzliche Handlungsstrang bleibt immer gleich; was sich ändert, sind lediglich einzelne Texte in den Sprechblasen. Beim Spiel von Daughter of Serpents hatte ich den Eindruck, als Unbeteiligter in einem Spielfilm zu sitzen - noch dazu in einem nicht besonders guten.
25
PC Player (Germany)
Die Zeit war nicht gerade gnädig zu dem extrem simplen Adventure. Während sich die Genre-Maßstäbe rasant weiterentwickelten, schlumpft die Mär vom Blindschleichen-Kult immer noch unter Kara-Ben-Nemsi-Spannungslevel daher. Außer der Benutzerführungs-Kosmetik gibt es keine nennenswerten Änderungen.
20
High Score
Istället för äventyr pratas det och pratas det och pratas det in i det oändliga, och det hela påminner mer om ett bildspel i skolan än om ett modernt äventyrsspel. Bondfångeri, kallas det visst.
20
Quandary
It is more than a little unfair to take games out of the time at which they were made and judge them by today's standards. Yet however forgiving I might be, I suspect The Scroll would not have been much good in its own time let alone now. But the worst ever? That is a big call, and I am not ready to bestow that honour just yet.
16
Génération 4
Dans la série « on prend les mêmes et on recommence », ce jeu n'est ni plus ni moins qu'une resucée de Daughter Of The Serpent, sorti il y a deux ans. Soyons justes, les développeurs ont quand même pris la peine de rajouter des dialogues et de revoir l'interface, histoire de faire multimédia ! Vous pouvez vivre l'aventure, qui se déroule au début du siècle en Égypte, selon le point de vue d'un égyptologue ou d'un occultiste, parti sur la trace d'un parchemin magique vieux de 2 000 ans. Selon le personnage, le scénario se déroulera différemment, mais on ne retiendra dans les deux cas que la durée de vie ridicule du produit (deux heures ! ) et son manque d‘interactivité.
0
Just Adventure
Now some people like to inflict abuse on themselves by getting their tongue or nipple pierced, some are into sadomasochism. Me, I revel in bad adventure games. And I had just purchased the worst. I often believe that I am the only one in the world who has ever purchased The Scroll. I have scoured the Internet for walkthroughs, I have posted for help on the newsgroups and I even attempted to email Vic Tokai (when they still had a web site and a company), yet even they never responded. It was as though the creators disavowed any knowledge of their misbegotten conception.