Solomon's Key for the NES was released in Japan on this day in 1986.

Dungeon Hack (DOS)

69
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.3
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

The ultimate in Dungeon Games? Not quite... Chris Martin (1098) 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.5
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.4
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.8
Overall MobyScore (30 votes) 3.3


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
86
Tilt
Un soft destiné aux amoureux de Dungeon Master et assimilés. Malgré l'absence d'énigmes et de scénario, c'est un plaisir de voir son personnage gagner en puissance.
80
All Game Guide
Dungeon Hack won't win any awards for being the most plot-ridden game to come down the industry pipeline. In fact, judged solely for plot, the game is a washout unless you happen to like dungeon crawls with a single minded purpose. But, judgment of Dungeon Hack should not be viewed in that light by any fan of the role playing genre because to do so would be a mistake and do it an injustice. In fact, the game is designed for speed, user customization and that aforementioned single minded purpose which is to provide hour after hour, day after day, month after month enjoyment to any would be hero who ever crept through a dark and gloomy dungeon. Dungeon Hack is designed to do nothing more than put you in a dungeon (or any one of four billion possible dungeons) as the single, lone adventurer and simply challenges you to kill monsters, overcome magical traps, find treasures and fight your way through level after customized level.
72
Génération 4
Le système de jeu est agréable, tout comme la réalisation. On retrouve encore la sempiternelle succession de monstre, porte, trésor, monstre, porte... Pour les gros-bills de Donjons et dragons !
69
Power Play
Den Wandel vom Primitiv-Dungeon zum Nobelkeller hat der Oldtimer weitgehend unbeschadet überstanden. Zwar wird der urige Simpelcharme durchs fesche Outfit überrollt, aber dies wird durch eine ganze Menge neuer Features wieder wett gemacht. Dungeon Hack-Spieler müssen weder auf knackige Monster oder fetzige Puzzles verzichten, die Zufallsdungeons bieten genügend Stoff für Monate. Klar, daß sich das vereinfachte Dungeon Hack-Prinzip nicht mit knallharten Epen wie Ultima messen kann, aber das tut dem lockeren Vergnügen keinen Abbruch. Warum allerdings Kleinigkeiten wie Läden (gab't im Oldie) fehlen, bleibt schleierhaft.
65
PC Games (Germany)
Halb Zwölf im Dungeon, irgendwo in der Nähe schlurft ein gruseliges Monster durch die Gänge und wartet auf sein Mittagessen. Grüner Schleim tropft von der Decke, genau auf die säuberlich mitgezeichnete Karte, deren Rückseite eine genaue Liste der bereits erschlagenen Finsterlinge ziert. Es wird Zeit, eine kleine Verschnaufspause einzulegen, um einen Happen einzuwerfen und sich neue Zauber einzuprägen...
60
High Score
"Dungeon Hack" är en vällovlig idé, men resultatet har blivit ett i högsta grad medelmåttigt rollspel. Och det skulle förvåna mig om en den mest inbitne AD&D-fantasten orkar med mer än ett av de fyra miljarderna äventyren.
49
PC Player (Germany)
Dungeon Hack ist absolutes Mittelmaß - nicht mehr und nicht weniger. Durch das Zufallselement könnte man zwar Abwechslung erwarten, auf Dauer hingegen ist es spannend wie die Ziehung der Lottozahlen von 1965, wenn man durch das Korridor-Labyrinth schlurft. Was nützen vier Milliarden Möglichkeiten, wenn jede einzelne der Aufguß des gleichen öden Spielprinzips ist? Die Puzzles beschränken sich weitgehend auf das Öffnen von Türen mittels versteckter Schalter — ansonsten verhaut man Monster, bis einem die Puste ausgeht. Die leidlich akzeptable Grafik, der minimalistische Sound und die einfache Bedienung retten das Programm nicht vor dem Versumpfen im Moor des öden Durchschnitts. Wer Echtzeitgeklicke um seiner selbst Willen liebt, wird mit Dungeon Hack bis an sein Lebensende glücklich werden. Geistig regeren Computerspielern empfehle ich dringend, auf gehaltvollere Software auszuweichen, von der es gerade in dieser Sparte reichlich gibt.