User Reviews

One of the best. A classic! Dasharatha (10) 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
A beautiful stealth simulation. Stephen M (24) 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
One of the best out there Brian Hart (2) unrated
Not a top-of-the-line sim, but a good game all around. Spectre (129) 3.4 Stars3.4 Stars3.4 Stars3.4 Stars3.4 Stars
Too similar to F-19 B Jones (14) unrated

Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.3
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.8
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.9
Overall User Score (23 votes) 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Top Secret (Jul, 1992)
Ogólnie rzecz biorąc F-117 ujął mnie nie tyle samym tematem ile oprawą graficzną. Misje są dość podobne (a w każdym razie niewiele różnią się od misji znanych mi z F-19), zasada posługiwania się symulatorem jest właściwie taka sama. Do nowości można zaliczyć zwiększoną liczbę teatrów działań wojennych, nieco inne cele i nieco ładniejszą grafikę, może ulepszony dźwięk. Na tym jednak różnice się kończą - cała reszta to lekko przerobiony F-19 STEALTH FIGHTER w nowym, i na pewno nienajgorszym wydaniu. Sprawy związane z rzeczywistą symulacją lotu pomijam, gdyż obydwu programom nieco brakuje do symulacji dostępnej w takich programach jak MIG-29M czy FALCON V3. 0. Czy jednak każdy musi od razu zostać pilotem?
90
In terms of graphics, sound and playability, F-117A is MicroProse's finest sim yet, and given the company's track record that's the strongest recommendation I can give. But F-19 owners may find that the differences between that game and this are substantial but maybe not enough to make F-117A a completely essential purchase.
80
The third generation of Stealth simulations, this is an even more detailed and graphically rich experience, but is definitely recommended for those who are experts in the genre.
75
PC Joker (Dec, 1991)
Daß Stealth-Neulinge hier also bestens aufgehoben sind, ist keine Frage. Die Frage lautet vielmehr: Lohnt die Anschaffung auch für Leute, die den Vorgänger bereits besitzen? Das kräftig erweiterte Einsatzgebiet und die abwechslungsreichen Missionen sprechen dafür, andererseits ist der Unterschied sooo gewaltig nun auch wieder nicht...
69
Power Play (Nov, 1991)
Die Simulation selber ist gute Microprose-Qualität: Die Kiste fliegt sich gut, auch wenn ich keinen Unterschied mehr zwischen einer F19 und einer F117A sehe. Da man die meiste Zeit Nachtmissionen fliegt, bekommt man auf dem Schirm viel Schwarz zu sehen. Das mag zwar die ersten paar Mal schmuck sein und ein nettes Feeling vermitteln, aber auf Dauer nervt's. Da helfen auch die VGA-Schattierungen nichts, Schwarz bleibt Schwarz. Nochmal gemeckert: Die Soundeffekte auf einem PC-Piepser sind eine Frechheit, unter Adlibkarte wird's schon besser. Spielerisch schaut's schon besser aus. Wer eine anspruchsvolle Simulation sucht, viele Knöpfchen zum Einstellen haben will und sich nicht an der eindeutigen politischen Einstellung wetzt, wird wie immer bei Microprose blendend bedient. Spannend ist's allemal, auch wenn diese Art von Flugsimulationen die ersten Abnutzungserscheinungen zeigen.
60
Technisch hat sich einiges an der Neuauflage der Tarnbomber-Simulation getan. Auf einem rechengewaltigen Computer ist die VGA-Grafik flott und strotzt vor Details. Da überfliegt man ganze Städte. die des Nachts samt Gebäuden, Brücken und Straßen beleuchtet sind. Leider hält sich die spielerische Abwechslung in engen Grenzen und es wird wenig Neues im Vergleich zum Vorgänger geboten. Das größte Manko von F1l7A ist die Simulation eines Stealth-Bombers an sich. Denn ein Flugzeug, daß kaum mit Radar aufgespürt und schlecht gesehen werden kann, wird nur sehr, sehr selten angegriffen. Die Folge: Während des Flugs bekommt der Pilot nicht viel zu tun. Der Autopilot sorgt immer für den richtigen Kurs. Das einzige, was noch bleibt, ist ein Tastendruck hier und da, um eine Bombe abzuwerfen oder einen Störsender zu aktivieren. Das mag realistisch sein, ist aber auch sterbenslangweilig.
58
Unterm Strich werden die hochgesteckten Erwartungen, die sicherlich an dieses Produkt gestellt wurden, nicht erfüllt. Kann man eventuell noch über die technischen Mängel hinwegsehen, so hätte sich zumindest der Spielablauf ändern sollen. Dieser ist aber nunmal derselbe wie bei F15 Strike Eagle II und F19 Stealth Fighter. Wer diese Programme besitzt, kann getrost auf F117A NIGHTHAWK verzichten.
 
Despite the key layout and tricky landings, F-117A is a great simulation. Microprose has again created a game that is engrossing, challenging and educational. The quality of work shows in the informative manual, the attention to detail in all of the graphics and the design inherent in the well-considered scenarios.