Global Conquest Reviews (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
70
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
The futuristic element is limited to combat operations on another planet, but this product's main strength is modem play coupled with detailed military operations. Recommended.
83
Power Play (Jun, 1992)
Die geniale Einfachheit eines Command H.Q. ist der spröden Befehlswuselei eines Hardcore-Strategiespieles gewichen. Das unnachahmliche Flair, das den Vorgänger auszeichnete und zum Klassiker machte, fehlt der Fortsetzung leider völlig. Global Conquest macht ohne jeden Zweifel Spaß - allerdings erst dann, wenn man sich ausgiebigst mit dem Handbuch beschäftigt hat. Zu viele Optionen und Feinheiten verderben vor allem den Gelegenheits-Strategiespielern die Lust auf eine Partie Global Conquest. Taktikfreaks vermissen die Echtzeitzüge und schütteln angesichts der ungewöhnlichen bis unmöglichen Sichtoption der Karte ("Wo bin ich?") das leidgeplagte Haupt. Ungeachtet kleiner Mängel, sollten sich Strategiespieler (aber nur solche) das Programm zulegen, und wer die technischen Bedingungen erfüllt, sollte sich eine Viererpartie nicht entgehen lassen. Hier läuft Global Conquest zur absoluten Hochform auf.
71
PC Joker (Jun, 1992)
Ein Sonderlob heimst schließlich die gewaltige Optionsvielfalt ein: Abgesehen von einem ganzen Rattenschwanz vorgefertigter Situationen darf man im Set-up-Menü von der finanziellen Grundausstattung über ökonomische Faktoren und geographische Merkmale bis hin zum reinen Zufallsplaneten alles und jedes voreinstellen! Optisch sind die Möglichkeiten da schon begrenzter, befindet sich doch nur (High Res) EGA im Angebot, was aber natürlich auch mit VGA-Karten funktioniert. Über den Lautsprecher knarzen ein paar FX, und eine erträgliche Titelmusik gibt‘s auch. Rein mausmäßig kann man zwar nicht klagen, aber in punkto Landkarten-Handling und Übersichtlichkeit wirkt das Game dann doch nicht immer optimal. Auf Spaß und Spannung hat das jedoch keinen ernsthaften Einfluß, weshalb wir Global Conquest den Fans des Genres bedenkenlos ans Krieger-Herz legen können.
64
Play Time (Sep, 1992)
Bis zu drei Gegner machen das Leben schwer und in den vielen Menüs bleibt einem oft das Wichtige verborgen. Die Steuerung mit der Maus ist gut gelungen, die Grafik etwas mager aber detailgenau. Die eigenen sechs verschiedenen Einheiten hat man immer im Auge. Die Gags, die das Programm auflockern sollen, wirken etwas zu verkrampft, ein Angriff von Aliens auf ein Munitionsdepot oder ein Papstbesuch und ein damit verbundener Waffenstillstand sind doch etwas einfallslos. Als reines Strategiespiel ist „Global Conquest“ nicht sehr überzeugend, eine Beschränkung auf wesentliche Spielaspekte und das Weglassen unnötiger Zusätze hätte dem Spiel sicher mehr positive Aspekte gebracht.
64
Trotz besserer Grafik und den teilweise recht originellen spielerischen Neuerungen stellt der globale Schlachtzug gegenüber dem Vorkämpfer eher einen Rückschritt dar. Die Steuerung kostet nämlich viel Zeit & Nerven, und das ohne das Studium der ebenso dicken wie komplizierten Anleitung ist man verloren – kurzum, es spielt sich nicht mehr ganz so gut wie in Dans Hauptquartier.
(page 31)
50
Global Conquest überzeugt als Strategiespiel trotzdem nicht, denn seine sechs verschiedenen Einheiten sind einfach zu wenig. Da bringt jedes SSI-Game Besseres auf den Schirm. Aus der eingentlich guten Idee, dem Spieler die Entdeckung der Welt zu überlassen, hätte man mehr machen müssen. Den Arbeitsaufwand, der in die umfangreichen Options-Menüs gesteckt wurde, hätten die Programmierer besser für die Entwicklung eines größeren Waffenarsenals verwendet. Die zahllosen kleinen Gags wurden krampfhaft in das Spiel hineingestopft und gingen mir nach einiger Zeit ziemlich auf den Keks. MicroPlay hat wirklich schon bessere Soft hingelegt.