User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Score (Jan, 1996)
Výborná strategická hra, pro všechny, kdož četli a čtou knížky Miloše Hubáčka jedinečná příležitost jak popisované zažít na vlastní kůži.
80
High Score (Jun, 1996)
Faran i speleet är att man börjar gräva ner sig i detaljer och därmed tappar greppet om helheten. Fast det är ju just det som en skicklig amiral skall klara av.
79
PC Gamer (Feb, 1996)
Great graphics, sound; a fascinating range of historical might-have-beens. It's still a very complicated sim, especially if you haven't played the previous installments. If you're really into the subject, you'll have a great time changing history.
72
PC Joker (Jan, 1996)
Daß sich in Sachen SVGA-Grafik, CD-Musik, Sound-FX, Steuerung und Gameplay wenig bis gar nichts geändert hat, ist grundsätzlich eher positiv zu bewerten, denn die sorgfältig ausgetüftelte Serie bildet immer noch das Nonplusultra, was Echtzeit-Seeschlachten im Zweiten Weltkrieg angeht; Einsteiger stellen bald fest, daß die zunächst unübersichtlich wirkenden Menüs ein Maximum an Information enthalten, und der Profi freut sich über den strategischen Tiefgang. Ein fader Nachgeschmack bleibt aber doch, denn von einer Missions-CD unterscheidet sich das bald auch deutsch („Burning Steel IV“) vorliegende Spiel letztlich bloß durch den gesalzenen Preis.
72
Subsim (1998)
Burning Steel has most of the right elements of a good navalsim, with the exception of audio. A fan of fleet command sims will probably get many hours of enjoyment from it. It is priced very attractively at $15 in many computer stores. It isn't the flashiest sim available but it does have solid functional realism going for it.
71
Power Play (Jan, 1996)
Wer die Power Play vom Mai aufschlägt, wird verstehen, daß ich diesem vierten Teil der GNB-Reihe skeptisch gegenüberstehe Schon damals hatte Kollege Schwindt bemängelt, das Spiel sei nicht mehr als eine Datendiskette. Das gilt in noch stärkerem Maße für diesen vierten Aufguß – es sollte mich wundern, wenn auch dem hartgesottensten Marinefreak nicht allmählich die Puste ausgeht. Die Verbesserungen sind zu gering, um große Motivationsschübe auszulösen. Alle, bei denen das nicht der Fall ist, können blind zugreifen – sollten sich beim durchspielen aber beeilen, bei dem Fortsetzungstempo kann es nicht mehr lange bis zur fünften Folge dauern. Neulinge werden durch das fast völlige Fehlen einer Einstiegshilfe abgeschreckt: die paar Seiten helfen nicht weiter. SSI scheint kein Interesse zu haben, das Thema neuen Spielern zugänglich zu machen.
60
The fourth addition to SSI's Great Naval Battles series definitely is an improvement over its predecessors. However, strategists may look elsewhere for naval engagements unless the gamer is a fan of the series. Poor AI forces the player to manage each individual ship to ensure everything is operating satisfactorily. This tedious single-ship management may cause the player to lose site of the "big picture" and ultimately lose control of the battle. Hard-core strategists would appreciate the ability to change history with some of the interesting scenarios available, but gamers looking to enter this series with volume 4 may be "sunk" with frustration.
50
GREAT NAVAL BATTLES 4 is a competent game and there isn't anything better at the tactical level. It's too bad SSI didn't make the computer a more capable assistant. At times, GNB4 shines through with a few small, engaging battles, but otherwise it's a mediocre addition to the GREAT NAVAL BATTLES series.