Home Alone 2: Lost in New York (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

Nice little game, but also a little disappointing J W (101) 3.86 Stars3.86 Stars3.86 Stars3.86 Stars3.86 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 2.0
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.3
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.5
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.3
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 2.3
Overall User Score (6 votes) 3.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
61
PC Games (Germany)
Zu beanstanden ist an diesem Spiel, daß es selbst in der einfachsten der drei Schwierigkeitsstufen nicht ohne größere Anstrengung und mit einigem Zeitaufwand möglich ist, den ersten Level zu bewältigen. Äußerst empfehlenswert hierfür ist die Verwendung eines Joysticks, da beim Spiel mit der Tastatur sieben verschiedene Tasten belegt sind, und oft zwei Tasten gleichzeitig gedrückt werden müssen. Mit der Tastatur ist es mir nicht gelungen, den ersten Level zu durchqueren. Weiterhin ist anzumerken, daß sich die Verbrecher im Vergleich zu Kevin erheblich zu schnell bewegen. Die Steuerung der Spielfigur ist gut umgesetzt, die graphische Aufbereitung zwar keine Meisterleistung, aber auch nicht als schlecht zu bezeichnen. Alles in allem ein mittelmäßiges bis gutes Jump & Run-Spiel, das weder durch besonders negative noch positive Aspekte auffällt.
29
PC Joker
Die Produzenten der Twentieth Century Fox haben es tatsächlich fertiggebracht, praktisch dasselbe Drehbuch unter neuem Titel nochmal in die Kinos zu bringen. Da kann Capstone natürlich nicht hintanstehen... Auch hier unterscheidet sich die Handlung allenfalls in Nuancen von der des Vorgängers, der Sound läßt ebenfalls sofort quälende Erinnerungen wachwerden, lediglich die lieblos gezeichneten Hintergründe und die Digi-Bilder aus dem Film sind neu - aber deswegen keineswegs besser als früher, genaugenommen sind sie sogar etwas langweiliger geworden.