GOG Deals: The Monstrous Winter Sale! New deals everyday on DRM-free games.

User Reviews

A neat collection of board games. Tomer Gabel (4349) 3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.6
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.2
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.7
Overall User Score (9 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
The DOS Spirit (Dec 06, 2010)
Kort fortalt, et fin fint kortspill som appellerer til spillere i alle aldre. Husk bare å ikke komme til kort så ordner alt seg. Nå mangler vi bare «Svarteper» og «52-kort plukk opp!» så er kortstokken komplett.
67
While not a release to excite, Hoyle's is handy to have if you need a change in your gaming diet.
63
Power Play (Nov, 1989)
Kartenspielen mit dem Computer - kann das überhaupt Spaß machen? Die Antwort: Ja, aber nur dann, wenn für schöne Grafik und Spielwitz gesorgt wird. Bei “Hoyle‘s Book of Games“ geht diese Rechnung auf. Die Mitspieler erzählen nebenbei kleine Geschichtchen, runzeln eindrucksvoll animiert die Stirn, grinsen hämisch, wenn sie Ihnen ein gutes Blatt auf den Tisch hauen. Die Atmosphäre eines “richtigen“ Kartenspiels mit Freunden aus Fleisch und Blut ist natürlich besser. Aber die gewitzten Computer-Kompagnons sind immer noch besser als gar keine Spielpartner. Was mich etwas stört, ist die Auswahl der Kartenspiel-Variationen. Statt öder Exoten wie “Old Maid“ hätte ich mir lieber “Poker“ oder “17+4“ gewünscht. Außerdem denken die Mitspieler auf XTs manchmal ein wenig lang nach.
47
All das kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, daß der Käufer für satte 100 DM lediglich einen erneuten Aufguß uralter Kartenspiele erhält, von denen nur wenige auf längere Zeit reizvoll bleiben. Um z.B. Mau-Mau zu spielen, reicht ein simples Skatblatt für Einsfuffzig, die anderen Spiele machen mit mehreren „echten“ Mitspielern immer noch am meisten Spaß - ein guter Beweis, das man nicht für alles einen Computer braucht und dabei sogar noch Geld spart!