Inferno Reviews (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
77
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
97
MikroBitti (Jan, 1995)
D.I.D ei sortunut kopioimaan valmiita menestysreseptejä, vaan se loi pelin, joka toimii kaikilla sektoreilla omilla ansioillaan. Pelimaailman syvyys, tehtävien monipuolisuus ja liki täydellinen toteutus nostavat Infernon klassikkopelien kymmenenteen taivaaseen, missä aika ja paikka lakkaavat olemasta merkityksettöminä.
92
Schon vor knapp zwei Jahren hatte man mit Epic einen Space-Flugi der Sonderklasse. Nun aber legt der semioffizielle Nachfolger Inferno die Meßlatte für gute Balleraction im Kosmos noch ein wenig höher. 700 Missionen im All, auf Planetenoberflächen und in Raumstationen — das muß erst mal jemand nachmachen. Trotz hoher grafischer Ansprüche bleibt das Teil schnell - verdammt schnell, und das auch auf Rechnern, die nicht Pentium inside haben. Vor allem das Kurven durch die Raumstationen macht irre Laune. Da kommt so richtig Achterbahnfeeling auf. Nach langer Entwicklungszeit ist Inferno nun auf dem Markt und verspricht die Charts zu stürmen. Meinen Segen hat es.
91
Score (Dec, 1994)
Hra je nesmírně dynamická a svižná (pokud ovšem máte dynamický a svižný počítač). ... Průlety koridory nepřátelských lodí (ve kterých jsou mimochodem vidět i střílející Rexxoni), let nízko nad povrchem planet či dravá akce mezi asteroidy patří k tomu nejlepšímu, co lze mezi kosmickými simulátory zažít. Fantastický zážitek doplňuje vynikající soundtrack skupiny Alien Sex Friend - člověk jej však musí slyšet, aby pochopil, co znamená "scénická hudba" a i když Inferno vyjde také v disketové verzi, CD-verze nabízí navíc dokonalou kvalitu zvuku, který daleko převyšuje obecný standard. Takže Inferno je tady a je dokonalé. Je přesně takové, jaké jsme si představovali že bude, a to je dobře. V současné době tvoří absolutní špičku mezi kosmickými simulátory a v oblasti dostupného hardware ještě dlouho tvořit bude.
88
PC Games (Germany) (Nov, 1994)
Die Spezialisierung auf die Polygontechnik ist ein zweischneidiges Schwert: zwar gerät man schnell in einen Geschwindigkeitsrausch, detailverliebte Elemente, die zum Betrachten einladen, sucht man allerdings vergebens. Für Weltraumkämpfe bevorzuge ich daher eher Konkurrenzprodukte, die Planeten- und Installationskämpfe aber sind eine Klasse für sich.
87
PC Joker (Oct, 1994)
Da auch Maus- und Joystickhandling keine Wünsche offen lassen, vereint Inferno sozusagen die Sahnestückchen des Genres: die Story von „Epic“, das 3D-Radar und die Andocksequenz aus „Elite“ und das Feeling von „Wing Commander“. Weil das Game aber dennoch genug Eigenständigkeit mitbringt und vor allem spielerisch ein Knaller ist, wird sich Chns Roberts ordentlich reinhängen müssen, wenn „Wing Commander 3“ im bzw. gegen Inferno nicht untergehen soll!
87
Power Play (Nov, 1994)
Kein anderes „Weltall“-Programm bietet derzeit soviel technische Abwechslung und grafische Finessen wie DIDs „Inferno“. In puncto Design jedoch enthüllen sich bei der spielerischen Dauerbelastung einige leichte Mängel: Am gravierendsten liegt mir der Schwierigkeitsgrad im Magen, der selbst dem abgebrühtesten Space-Helden einen eiskalten Schauer über den Rücken jagt – hier hätte es für meinen Geschmack ein, zwei Nummern zahmer sein dürfen. Unwesentlich und auf Dauer nur ein wenig nervend ist die penetrante Eigenwerbung zwischen einigen Szenen – eine Rendergrafik, wie das Schiff auf den Planeten zufliegt oder an der Raumstation andockt, wäre hier etwas ästhetischer gewesen. Trotzdem: „Inferno“ gehört auf jeden Wunschzettel für all diejenigen, denen „Tie Fighter“ zu leicht und „Wing Commander“ zu lasch ist.
80
Play Time (Nov, 1994)
Ich muß gestehen, daß ich nie ein großer Fan des T.F.X. war. Seine Grafiken sind genauso grau wie die Theorie, daß so etwas mehr Spaß macht als beispielsweise ein Strike Commander, Inferno leidet unter dem gleichen Problem: flotte Grafik gute 3D-Animationen, Hunderte von Missionen, aber ein Spielwitz, der demgegenüber leider abfällt. Zur Überbrückung der Wartezeit auf Wing Commander 3 ist Inferno jedoch eine gute Wahl.
80
Gameplay (Benelux) (Dec 01, 1994)
Ondanks deze lichte kritiek is Inferno een grandioos spel dat elke ruimtefanaat zeker in zijn bezit moet hebben. Spijtig van die paar kleine missers want anders zou dit zeker het spel van het jaar zijn. Wing comander 3 zal met iets speciaals moeten afkomen om Inferno op het ruimte-CD-terrein te verslaan.
79
Die Cut Scenes sind eher häßlich geraten und wiederholen sich - bis auf den Text - häufig. Flügelpiloten oder verschiedene steuerbare Raumschiffe sind ebenfalls Fehlanzeige. Die Grafik hingegen ist bereits auf 386ern sehr schnell und sorgt für hektische Daueraction. Als reines Ballerspiel betrachtet, kann Inferno begeistern.
78
Inferno features amazing game speed (especially on a Pentium) that will satisfy the 386 users who can not play with Wing Commander 3 for example. If the game had been released one or two years ago, Inferno would have been a great success, but it does not match up with today's quality games.
76
PC Gamer (May, 1995)
Impressive graphics and outstanding music. Complex keyboard commands almost make a programmable controller a necessity. If you're itching for something new, Inferno's well worth the trouble.
75
FLUX (Oct, 1994)
And while Inferno is essentially Wind Commander without the charm, it does have far better 3D effects, a widely variable mission plan and wicked fast gameplay. Oh, and a foil-enhanced box.
40
High Score (Jan, 1995)
Inferno är en stor och välpaketerad rymdstridssimulator som bygger på en god idé, men själva simulatorn är inte tillräckligt engagerande för att hålla intresset vid liv någon längre tid.
20
Also, while it seems that the designers of INFERNO have fallen a fair ways short of their lofty goals, they do succeed in creating a game universe with a very large feel to it. While the cheesiness of the plot and weak combat prevent one from caring much about the fate of this particular universe, it seems clear that there was the potential for a very good in INFERNO. It's unfortunate that the potential was left waiting at the altar. INFERNO isn't a bad game, just a terribly mediocre one. But in a world with games like TIE FIGHTER and WING COMMANDER III, it's really impossible to recommend INFERNO to anyone.