What is your position on crowd funded games? (e.g., Kickstarter, Early Access on Steam)

Kingmaker (DOS)

...
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
...
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
PC Gamer
An historical soap opera in the best blood-and-guts tradition. So-so graphics and steep base memory requirements; complex gameplay will frighten newcomers. A great game for hard-core strategy fans that has the added value of unraveling a confusing historical area.
70
Computer Gaming World (CGW)
Actually, Kingmaker is philosophically close to, of all things, CIVILIZATION. Like CIV, it has a fairly steep learning curve to master, which is mitigated by on-line hints – which, thankfully, are much more helpful than those found in CIVILIZATION. Those pesky computer opponents play a bit more fair than their CIV counterparts, but they are less forgiving. Human players will have to pay attention to advice from the manual, such as the suggestion to grab an heir on the first turn, as they attempt to juggle the many elements of play. Challenging and fun, despite its lack of high-tech glitz or multi-player options, KINGMAKER establishes a fine beachhead for AH's return to the computer wargame market.
60
PC Player (Germany)
Kingmaker schweigt nicht gerade in grafischer Opulenz, und der Einstieg ist trotz automatischer Hilfe-Funktion nicht leicht. Abgesehen von der fehlenden Originalität ist es tragisch, welches Potential verschenkt wurde. Daß die Bereiche Wirtschaft und Steuerpolitik ausgeklammert wurden — schließlich muß ja in der Realität immer jemand für all das Kriege führen die Zeche zahlen — ist zu verschmerzen. Aber wenn nur »höhere« Politik, dann auch richtig! Politik wird nur mit dem Scharfrichter gemacht (Rübe runter) und Diplomatie findet höchstens beim Austausch von Lösegeldforderungen statt. Interessant wäre es gewesen, mit differenzierten Verhandlungsmethoden die verschiedenen Fürsten auf seine Seite zu ziehen. Die knappen Shakespeare-Rezitationen täuschen ein Niveau vor, das nicht vorhanden ist. Durch die kleinen Animationen und die sorgfältig recherchierte Story rund um die Rosenkriege ragt Kingmaker immerhin über den absoluten Durchschnitt hinaus.
51
PC Games (Germany)
Mit Versen auf William Shakespeares "Heinrich VI." beginnt die Einleitung von Kingmaker, doch danach liegt es an Ihnen, welcher der königlichen Erben wirklich den Thron besteigt. Sieben gab es davon im Rosenkrieg, der von 1455-1485 England erschütterte und in dem zwischen den Häusern Lancaster (rote Rose) und York (weiße Rose) um den Thron gefochten wurde. Ihre Aufgabe als englischer Fürst ist es, eines Erben habhaft zu werden, für den Tod aller anderen zu sorgen (auf dem Schlachtfeld oder auf dem Richtblock) und dann ihren Favoriten zu krönen. Dann winkt der Titel des Königmachers, eben "Kingmaker".