User Reviews

"Looks like I hit the tree, Jim" Paul Varley (13) 4.25 Stars4.25 Stars4.25 Stars4.25 Stars4.25 Stars
Classic! The ancestor of all golf games. justinstyles (5) 3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.7
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.9
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.4
Overall User Score (23 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
93
Raze (Apr, 1991)
Golf games are usually very little more than a direct conversion of the rudiments of the real thing. Links is much more than that. The game contains everything you could need in a golf simulation. This has got to be the best golf game on any home computer.
90
Links ist die bisher realistischste Golfsimulation für den PC. In Sachen Grafik setzt es in jedem Fall neue Maßstäbe, die Detailliebe auf dem Golfplatz macht selbst vor zwitschernden Vögeln (schön digitalisiert und auch ohne Soundkarte zu hören) nicht halt. Der Seiltanz zwischen Komplexität und Unübersichtlichkeit ist voll geglückt: Wer nicht an tausend Parametern fummeln möchte, schlägt mit den Voreinstellungen drauf los und erreicht immer noch gute Ergebnisse. Wer den Golfsport allerdings im Detail kennt, wird durch die umfangreichen Menüs zufrieden gestellt. Einen Turniermodus wie bei »PGA Tour Golf« (siehe Test in diesem Buch) oder Computergegner vermißt man allerdings. Daß nur ein einziger Kurs mit 18 Löchern mitgeliefert wird, ist nur zu verschmerzen, weil Zusatzkurse relativ preiswert angeboten werden.
89
The One (Jan, 1991)
To appreciate links to the full you need preferably a 386, a hard disk, sound support, and some extended memory - if you have them, it easily becomes a match for PGA Tour Golf. Even if you don't meet these requirements, Links is still one hell of a golf simulator.
87
Power Play (Apr, 1991)
Na endlich! Leader Board hat seinen Meister gefunden. Das Konkurrenzprodukt "PGA Tour Golf" hat zwar attraktivere Spielmodi für Solisten zu bieten, aber das eigentliche Schlagen und Putten (also Eure Hauptbeschäftigung beim Golfspielen) gefällt mir bei Links klar besser. Die Steuerung ist prinzipiell unkompliziert und einfach zu durchschauen, die bewährten drei Schwierigkeitsgrade sorgen dafür, daß Anfänger wie Profis bedient werden. Wer ab und zu einen Kumpel zur Hand hat und über das entsprechende High-End-Equipment verfügt, der kommt an Links nicht vorbei. Die tolle Geräuschkulisse rundet dieses Klassegolf stilvoll ab.
83
In Birmingham kann man sich die Finger reiben, ist Links doch fraglos das zur Zeit attraktivste Golfprogramm. Dementsprechend knapp fiel unsere Wahl zum Spiel des Monats aus. Die Endausrechnung der Liter Kaffee und Stärke der Augenschatten neigte die Waagschale noch zugunsten der Lemminge. Für passionierte Golfer und jene, die es werden wollen, steht der diesmalige Favorit jedoch fest!
80
PC Joker (Feb, 1993)
345 verschiedene Grafikfenster-Optionen, digitalisierte Videoaufnahmen der Plätze, Landschaftsformationen, die mit Hilfe von topographischen Karten erstellt wurden, Programmierung in echtem 32 Bit-Code und noch ein paar Kleinigkeiten mehr - gegen die neue „Pro“-Version kommt das Original natürlich nicht an. Aber selbst wenn man bei unserem Klassiker auf einige Features verzichten muß, die grafische und akustische (Titelmusik & FX) Präsentation kann sich nach wie vor sehen bzw. hören lassen, das Gameplay ist sowieso über alle Zweifel erhaben, und Golf-Fans mit einem 286er-Caddy haben eh keine andere Wahl, Also die besten Voraussetzungen für einen hochaktiven Lebensabend dieses Bestsellers!