User review spotlight: Carmageddon (DOS). Released in 1997.

Litil Divil (DOS)

75
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.7
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.1
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.0
Overall MobyScore (8 votes) 3.7


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
WIZ
המשחק עמוס(!) בגרפיקה, צליל ועלילה מלאת אתגרים והדבר מביא לנו משחק מהנה מאוד ומהיר שמבטיח שעות רבות של משחק.
87
PC Games (Germany)
Litil Divil kann mit keinem anderen Spiel richtig verglichen werden. Die beste Umschreibung wäre vielleicht noch Geschicklichkeits-Action-Spiel. Es ist ein Spiel, das sich erfrischend aus dem Einerleisumpf der sich immer wieder wieder holenden Actionspiele heraushebt. Der gute Sound und die filmreifen Grafiken geben ihr übriges, um aus diesem Spiel etwas wirklich Besonderes zu machen.
87
Freak
השטן החמוד החמוד לא מאכזב. שהו משחק טוב, שתהנו לשחק בכל גיל ובכל שעה. במקום סיוטים מעורר הרבה חיוכים.
86
PC Gamer
A great title character; varied gameplay; and nice graphics and sound. Meandering labyrinths can get tiring; some game elements are often repeated. You'll love that cute litil divil despite what he may have done to end up in hell.
80
PC Games (Germany)
(CD-ROM version)
Wie gerne würde ich hier etwas schreiben! Aber wieder einmal muß ein Hersteller zeigen, wie gut sich eine installierte Diskettenversion auf CD macht. Immerhin kann Litil Divil von CD gespielt werden, so daß nur 1 MB Speicher auf der Festplatte verwendet wird. Aber ob das ausreicht, nach einem halben Jahr noch Exemplare von Litil Divil zu verkaufen? Ein Geschäft wird‘s für Gremlin sicher nicht mehr.
77
MikroBitti
Älytön juoksentelu pois ja lisää tallennusmahdollisuuksia, niin Litil Divil olisi klassikko. Kannattaa varautua riekalehermoihin, muuten vaikuttava kokemus.
76
PC Joker
Die reizend animierte Comicgrafik ist teuflisch gut geraten: Einfallsreich gezeichnete Räume im Iso-3D, sanftes Scrolling und lustige Gags erfreuen das Auge. Der Sound klingt etwas quäkend, und die Steuerung über Stick und Tasten hakt hin und wieder leicht, aber das sollte keinen PC-Beezlebub abschrecken – zumal hier hinter jeder Ecke immer neue, immer noch abgefahrenere Rätsel zu entdecken sind. Die Motivation hält also lange vor. Vielleicht nicht ganz, bis die Hölle zufriert, aber doch lange.
75
ASM (Aktueller Software Markt)
Wenn die Steuerung besser wäre, gäb's 'nen Hitstern.
74
Power Play
Warum Litil Devil allerdings satte 30 MByte auf Festplatte schluckt, bleibt selbst dem findigen Spieletester ein Rätsel. Mutts Animationen sind zwar äußerst fetzig und auch dementsprechend zahlreich, aber der Platzbedarf scheint trotzdem ungerechtfertigt. So ist Litil Devil zwar ein nettes und stellenweise herzhaft lustiges Rätselspektakel – aber es ist sicher keine 30 Mbyte gut. Vor allem die Fallen und Rätsel in späteren Levels erwecken den Eindruck gnadenloser Unfairneß, auch wenn der eine oder andere Raum fast genial designt ist. Hinzu kommen winzige Ungereimtheiten im Spieldesign und wenige blödsinnige Dragons-Lair-Einlagen, die Mutt alles in allem keinen Spitzenplatz unter den 30-Megabytern zukommen lassen. Witzfanatiker und Mbyte-Sammler sollte auf jeden Fall probekaufen – auch die beigelegte „Underworld“-Zeitung ist es wert.
60
High Score
Som AC/DC så förutseende uttryckte det: Hell ain't no bad place to be.
53
PC Player (Germany)
Dieses Spiel lockt sicher keinen Teufel aus seiner warmen Hölle hervor. Die hübschen Animationen des Litil Divil wurden durch das öde Spielprinzip glatt verschenkt. Das Marschieren durch endlose Gänge hat sicher nur einen sehr begrenzten Reiz. Dies erkannten auch die Programmierer: Um den Spieler während des unterirdischen Marathons nicht einschlafen zu lassen, tauchen unvermittelt Fallgruben vor Ihnen auf, oder es flattern ab und zu kecke Fledermäuse aus dem Nichts auf den Divil zu. Trotzdem ist im Vergleich selbst das Überqueren einer innerstädtischen Kreuzung bedeutend spannender als dieses Labyrinth.
40
Computer Gaming World (CGW)
That Litil Divil is frustrating to play due to less-than-responsive controls and occasionally unclear rules is regrettable; that it is a throwback, in gameplay, to the days of Congo Bongo and Frogger is unfortunate. But every generation needs arcade games to play, and if the worst you could say about this one were that it doesn't live up its promise, it wouldn't be so bad. What makes LITIL DIVIL distasteful is that the one thing it does really well – present little animated vignettes – it tarnished by indulging in a kind of relentless meanness that leaves one curling one's lip when one should be smiling. Mutt Divil is an entertaining character; the and the player both deserve better treatment than they receive here.