Lords of Midnight (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
50
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
2.3
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 1.7
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.7
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 1.8
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 2.7
Overall User Score (6 votes) 2.3


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
PC Games (Germany)
Ja, auf so ein Spiel hat man wieder einmal lange warten müssen. Nach dem immerhin schon einige Jährchen alten Midwinter kann es jetzt wieder ein Spiel dieser exzellenten Mischung aus Strategie und Rollenspiel schaffen, den Spieler für Tage an den Rechner zu fesseln.
63
PC Joker
Der Großteil des Abenteuers läuft aber in biederem Fraktal-VGA mit ein paar Texturen ab, dazu dröhnt Musik von Carl Orff aus den Boxen - was unter General Midi richtiggehend monumental, ansonsten etwas dünn klingt. Auch mit dem Handling ist es nicht allzu weit her, weil man im hiesigen Wust aus Namen, Wappen und Menüs recht bald den Überblick verliert. Und wenn z.B. mal ausgerechnet der Heerführer vor Erschöpfung zusammenbricht und noch etliche Kilometer vor seinen Mannen hergeschoben wird, dann entbehrt das nicht einer gewissen, wenn auch unfreiwilligen Komik. Trotzdem werden Kenner der Midnight-Oldies nach etlichen Stunden der Einarbeitung mit Spielspaß belohnt; ob der Packung wohl deshalb auch PC-Versionen für Spätgeborene beiliegen?
51
Pelit
Ihanaa! Vihdoinkin Mike Singleton onnistui: hänen eeppinen roolistrategiapelinsä on niin hyvä, että pisteet loppuivat ja kiersivät ympäri. Äkkiä kauppaan, ennen kuin Lords of Midnight 3 myydään loppuun! Singletonin tuotoksista tämä on toiseksi huonoin, ykkössija kuuluu ehdottomasti Starlordille. Tosin Starlord oli jo niin huono, että siinä oli jotain huvittavaa. LOM3 on enää säälittävä tuotos omiin ympyröihinsä jämähtäneeltä pelintekijältä.
40
Computer Gaming World (CGW)
Randomness is often touted by gamemakers as a boon to playability. But when introduced on a global scale to augment a thin story, randomness can't replace the human touch. It sacrifices the shared experience on which gamers thrive, and reduces intimate design to soulless algorithm. One wonder why Maelstrom even bothered allowing the character to look up and down. At what, precisely, are we supposed to be looking? Not much, I'm afraid. Not very much at all.
40
PC Gamer
Lords of Midnight does have an interesting idea or two. Bad sound, bad graphics, bad interface, impenetrable gameplay. An absolute mess.
39
PC Player (Germany)
The Citadel ist eines der Programme, in denen zwar sehr viel drinsteckt, nur kein echter Spielspaß.
35
Power Play
Hicks! Hat da wieder wer zu tief in die Flasche geschaut? Oder warum wirkt „Lords of Midnight“ so seltsam zusammengeklebt? Das Spielsystem ist eigentlich ganz nett erdacht: Aufgaben verteilen und selbst ein bißchen kämpfen, hier ein Mädel zum Bündnis verführen und dort einen Ork plätten. Und „Lords of Midnight“ sieht zudem auch nicht allzu schlecht aus. Doch was nutzen gute Ideen und eine vollmundige Story, wenn das Spiel einfach keinen Spaß machen will, nicht mal klitzekleinen? Nichts! Und so schieben wir gähnend unsere Adligen übers Land, reden mit langweiligen Leuten und schlachten Andersdenkende nieder. Und das alles mit der Spannung eines verrosteten Stahlträgers. Der Orff-Sound nervt, der Font ist unlesbar und die Steuerung ein Witz. Kurzum: Fans kaufen sich das Spiel wegen der 8-Bit-Originale auf der CD, alle anderen lassen den neuen Singleton im Regal stehen.