The Lost Vikings (DOS)

83
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

A very good platformer. Two thumbs up, way up!!! James1 (240) unrated
Great Game Attila (495) 4.25 Stars4.25 Stars4.25 Stars4.25 Stars4.25 Stars
A terrific game, a classic indeed. Tomer Gabel (4362) 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.2
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.1
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.7
Overall User Score (64 votes) 4.0


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
ASM (Aktueller Software Markt)
The Lost Vikings bekommt von mir ein dickes Plus, denn die Kombination aus Action und Knobeln ist genau das richtige, um mal wieder ein paar Spielstunden einzulegen. Dazu kommt, daß das Spiel nicht viel Speicherplatz auf der Diskette benötigt, dafür aber eine Menge Spielspaß bringt. Eigentlich sind die 35 Level viel zu wenig für so ein gagreiches Game. Ich will mehr, jawoll! Ob mich mal einer erhört?
87
PC Games (Germany)
Selbst die Wikinger vor gut tausend Jahren erkannten bereits, daß Arbeitsteilung im Team viele Vorteile mit sich bringt. Mit Hilfe der drei lustigen Nordmänner gelang es Interplay auf geniale Weise Komponenten aus Jump & Run, Shoot‘em Up und Strategie zu vereinen.
83
The DOS Spirit
Vi hadde likevel likt en eller annen form for mellomlagring eller sjekkpunkt slik at man slipper å spille hele brettet på nytt hvis man feiler. Dog, det er vanskelig å motstå fristelsen i å prøve «bare en gang til» når det er så velkomment og lettfattelig som dette. En solid femmer i boka, og en utmerkelse hører med titler som involverer skjegg og rock.
81
PC Joker
An dieser Stelle kommen wir nicht umhin, das Spieldesign lobend zu erwähnen - an abwechslungsreichen Geschicklichkeitseinlagen fehlt es ebensowenig wie an Puzzels mit wunderbar ausgewogenem Schwierigkeitsgrad. Kritik hagelt es dagegen für die gewöhnungsbedürftige Steuerung: Per Keyboard geht‘s hakelig zur Sache, während die Stick-Kontrolle bei manchen Aktionen zusätzlich Tastengeklimper verlangt. Doch so ärgerlich das ist, Spaß macht Lost Vikings trotzdem. Und das nicht zu knapp! Auch technisch ist das Spiel famos gelungen, denn die zahlreichen Grafik-Gags, herzallerliebsten Sprites und sehenswerten Hi-Tec-, Höhlen- oder Comic-Szenarien lassen jedes Spielerherz höher schlagen. (...) Da zudem die Musikbegleitung in Ordnung geht, an Geheimräume, eine Duo-Option für zwei Wikinger (hintereinander) und sogar eine deutsche Hilfe-Funktion gedacht wurde, fällt das Resümee leicht: An dieser Plattform-Knobelei führt kaum ein Weg vorbei - so und nicht anders muß PC- Action aussehen!
80
Jeuxvideo.com
Alors qu’aujourd’hui Trine remporte un succès mérité, il est important de rappeler que son gameplay huilé s'inspire grandement de Lost Vikings. Les anciens futurs Blizzard ont produit un titre de grande qualité, prêt à résister aux affres du temps, et qui, dix huit ans plus tard, nous donne encore beaucoup de plaisir. Bravo !
80
Power Play
Wie schon die tolle Super-NES-Variante, beeindrucken The Lost Vikings auch auf Amigas und MS-DOS-Rechnern mit ihrer nordischen Fehlerlosigkeit.
77
PC Player (Germany)
Nach den nordischen Tieren (sprich: Lemmingen) nun die Nordmänner persönlich: Hinter abgedrehter Handlung und Grafik im Videospiele-Look verbirgt sich ein knolliges Denkspiel, das auch Erwachsene grübeln läßt. Daß die Wikinger eigentlich aus dem Nintendo-Lager stammen, merkt man schon an der verqueren Bedienung; dort spielt es sich mit sechs Feuerknöpfen ganz famos, auf dem PC lernt man erst mal die Tastaturbelegung auswendig. Von diesem Makel abgesehen macht Lost Vikings durchweg Spaß. Geschicklichkeit und Nachdenken halten sich prima die Waage und in keiner der beiden Disziplinen wird der Spieler überfordert. 36 Levels klingen zwar kurz, doch dank verschlungener Labyrinthe sitzt man länger an dem Programm, als man denkt. Grafik und Sound legen eine Unbeschwertheit an den Tag, die vielen anderen vermeintlich witzigen Spielen abgeht.