The Magic Candle III Reviews (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
56
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
Von der Gestaltung her präsentieren sich die neuen Abenteuerin altbewährter Manier des Vorgängers. Grafik und Steuerung sind geblieben, nur die Story ist eben eine andere. Zwar wenig Innovation, aber warum sollte Mindscape ein Konzept ändern, das sooo ausgelaugt noch nicht ist und den Fans der Saga eine ordentliche Bedienung erlaubt. Zumal das Spiel eben nicht so sehr von spektakulären Effekten lebt, sondern von der Story selbst und den umfangreichen Handlungsmöglichkeiten. The Magie Candle III ist, ebenso wie sein Vorgänger, ein solides Rollenspiel mit interessanten Features - für Einsteiger anfangs vielleicht etwas zäh, für den Lukas-Fanclub aber ohnehin ein Muß!
71
PC Joker (Jan, 1993)
Trotzdem, in Sachen Optik und Animationen schaut‘s schon ein Stückchen hübscher aus als früher, die Titelmusik ist auch nett, nur bei den FX tönt es gar wüst aus den Boxen - übleren Lärm kann selbst ein echter Kampf nicht machen! Da die aktuelle Kerze nun aber endlich mit einer eingängigen Maus-Menüsteuerung aufwartet, spricht eigentlich nicht viel dagegen, sich dieses Licht hinter die Scheibe des Monitors zu stellen.
70
Génération 4 (Feb, 1993)
En définitive, même s'il ne peut rivaliser avec les plus grands du moment, Magic Candle 3 est un petit jeu sympathique qui plaira aux acharnés du jeu de rôle.
59
Power Play (Mar, 1993)
Die Zeichen der Zeit scheinen an den Programmierern der Magic-Candle-Saga spurlos vorüberzugehen. Zwar wird VGA-Grafik, genauso wie bekannte Soundkarten und die Maus als nützliches Eingabeinstrument unterstützt, aber technischen High-End-Spielen wie Ultima Underworlds reicht auch der jüngste Magic-Candle-Teil nicht das Wasser. Obwohl auch spielerisch keine Novität, bietet Magic Candle 3 vor allem Hardcore-Fans ein zünftiges Aufgabengebiet. Schon wegen des happigen Schwierigkeitsgrades und dem vertrackten Kampfsystem fühlen sich eher eingefleischte Veteranen der Serie zu Magic Candle 3 hingezogen, die dann aber für die nächsten Wochen einiges zu tun haben dürften.
54
Play Time (May, 1993)
Fazit: In Anbetracht des sehr hohen Preises empfiehlt sich “The Magic Candle III“ nur für absolut fanatische Rollenspieler, die bereits alle großen Programme durchgezockt haben. Alle anderen sollten auf die etablierten Serien zurückgreifen, denn da wird wenigstens in allen Belangen Qualität geboten.
52
PC Games (Germany) (Mar, 1993)
Allen, die von The Magic Candle II begeistert waren, können wir den Nachfolger wärmstens empfehlen. Die restlichen 95% der Rollenspieler sollten sich die magische Kerze erst einmal ansehen. Kleiner Tip : Ultima VI wird teilweise schon für unter DM 50 angeboten und bietet doch mehr für Auge, Ohr und die kleinen grauen Zellen.
39
Wie schon die beiden Vorgängerspiele bringt auch der dritte Teil von Mindcrafts »Candle«-Serie keine Erleuchtung auf dem Rollenspiel-Sektor. Zum einen locken die flache Grafik und der minderwertige Sound à la »Ultima V« keinen Paladin mehr hinter seinem Schild hervor. Zum anderen kämpft man bei diesem Spiel statt mit Monstern mit allerlei Unzulänglichkeiten wie der umständlichen Bedienung. Stichwort »Ausdauerpunkte«: Sie versiegen insbesondere bei Märschen über die Landkarte derart schnell, daß man alle fünf Schritte damit beschäftigt ist, ausgiebig zu rasten. Sind versehentlich alle Mitglieder der Gruppe zugleich erschlafft, der letzte energiespendende Pilz verspeist und befindet man sich zufälligerweise inmitten einer Stadt (dort ist das Campieren nicht erlaubt), geht im wahrsten Sinne des Wortes nichts mehr. Fazit: Magic Candle III ist eine ebenso müde Funzel wie schon die beiden Vorgängerspiele.
33
Tilt (Dec, 1993)
En dépit de la représentation en 3D isométrique et de la possibilité de séparer le groupe, le jeu souffre d'une ergonomie douteuse, ainsi que d'une lenteur exaspérante. Ce jeu est l'un des plus mauvais qu'il m'ait été donné de voir.