GOG Deals: The Monstrous Winter Sale! New deals everyday on DRM-free games.

Mario is Missing! Reviews (DOS)

Genre
Perspective
Educational
...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
2.6
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Effectiveness How effective the educational game is when it comes to teaching (does the player actually learn anything, etc.) 2.9
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.5
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 1.8
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 2.8
Overall User Score (5 votes) 2.6


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
Wenn Ihr schon ein bißchen fit in Englisch seid, könnt Ihr mit Mario is Missing! Eure Erdkunde- und Geschichtskenntnisse ganz unterhaltsam auf polieren. Das Handbuch ist übrigens in Deutsch gehalten, ob jedoch auch die (noch) englischen Bildschirmtexte jemals übersetzt werden, war leider nicht in Erfahrung zu bringen.
66
Play Time (Feb, 1993)
Die Gestaltung der Gebäude ist ebenso wie die gut ins Ohr gehende Musik der jeweiligen Stadt angepaßt. Dies wirkt anfangs zwar noch amüsant, da die Melodie aber immer gleich bleibt, tritt bereits nach wenigen Runden der Das-habe-ich-doch-schon-einmal-gehört-Effekt ein: Langeweile breitet sich aus. Denn auch das Spiel selbst ist Runde für Rinde immer wieder identisch. Ein mehrmaliges Koopa suchen - Gegenstand zurückbringen. Fragen beantworten in fast freier Reihenfolge sorgt auch bei den geduldigsten Kindern nicht gerade für Motivation. Da die meisten englischkundigen Spieler sowieso mindestens zehn bis elf Jahre alt sein dürften und an ein Spiel höhere Ansprüche stellen, ist “Mario is missing“ eigentlich für keine Altersgruppe zu empfehlen. Mama und Papa sollten auf die deutsche Version warten, um gemeinsam mit dem Jüngsten die Welt zu erkunden.
52
PC Joker (Jan, 1993)
Die Präsentation ist „kindgerecht“, was bei der simplen Maus/Icon-Steuerung durchaus positiv zu werten ist; bei der nett animierten Grafik und dem erträglichen Sound ist es Geschmackssache. Klar, zu eintönig ist dagegen das Gameplay ausgefallen, aber dafür lernt man halt was...
45
Wann wurde nochmal die Golden Gate Bridge gebaut? Also düst man zum Lexikon, kramt den alten Schulatlas raus (in dem übrigens nur noch knapp die Hälfte der Grenzen stimmen...) — wer sich mit »Mario wird vermißt« abgibt, lernt eine Menge Geographie en passant. Nur leider hat die Sache einen Haken: Eigentlich will man‘s gar nicht spielen. Im Gegensatz zur Carmen-Sandiego-Reihe, die man sich ab und an gerne zur Brust führt, hat Marios Lernabenteuer wenig Appeal. Carmen bietet nicht nur die bessere Grafik (vor allem »Where in Space« hat Klasse), sondern auch das intelligentere Spielprinzip. Bis Klein-Luigi in den viel zu großen Städten die Wahrzeichen einsammelt, hat man schon wieder das Interesse verloren. Da dir ganz jungen Spieler die kritischsten sind, dürfte »Marle wird vermißt« eher auf Papis Festplatte schmoren — während der Junior vor dem »echten« Super Mario Bros. an der Nintendo-Spielkonsole hockt.