Patton Strikes Back: The Battle of the Bulge (DOS)

...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.1
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.5
Effectiveness How effective the educational game is when it comes to teaching (does the player actually learn anything, etc.) 3.5
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.5
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.5
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.5
Overall User Score (2 votes) 3.1


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
67
ASM (Aktueller Software Markt)
Die Motivation ist für die erste Schlacht gesichert, fällt dann aber schnell ins Bodenlose. Zusätzliche Szenarien wären für den Preis nicht zuviel verlangt. Nicht besonders geschmackvoll ist, daß der Spieler auch die SS-Panzerdivisionen und die Infanteriegruppe „Das Reich“ übernehmen und mit fragwürdigem Glück die Geschichte umdrehen kann. Durch diesen Makel kann es trotz gelungener Umsetzung nur ein „Zufriedenstellend“ geben.
54
Power Play
Es scheint, daß Strategiespile im "Simpel-Look" in Mode kommen - außer einer einzigen schlappen Landkarte, nebst Mini-Icons und einem halben Dutzend Befehle werden dem Hobbygeneral bei der Crawfords' Ardennenschlacht nicht viele unterschiedliche Spiel-Features geboten. Muß auch nicht sein: Patton strikes back ist, dank ultraleichter Bedienung, dem eingeschränkten Befehlsrepertoire und dem "Kleinstkampf"-Gebiet, ganz klar auf den Strategieeinsteiger zugeschnitten. Ärgerlich ist nur, daß es nur ein einziges Szenario zum taktischen Toben gibt. Hat man, wahlweise mit Amerikanern oder Deutschen, die Partie gewonnen, läßt die Motivation ganz schön nach.
50
Computer Gaming World (CGW)
Chris Crawford's entry covering the Battle of the Bulge. Designed as a bridge to non- or neophyte wargamers, it failed to succeed with either that crows or the wargamer market. Some interesting concepts and detailed historical analysis failed to remove the “taint” (i.e., it ain't a game and it ain't a simulation).
48
PC Joker
Bei den ersten digitalisierten Zwischenbildern wurde es uns dann aber doch ein wenig mulmig; Untermalt von martialischen Klängen à la „Wochenschau“ schwadronieren die Wehrmachtsoffiziere, muntere Kriegsanekdötchen werden erzählt... Wem so etwas gefällt, der darf sich getrost als ewig Gestriger bezeichnen! Auf der anderen Seite sieht‘s kaum besser aus, denn auch die amerikanischen Kämpfer für Demokratie & Freiheit werden recht unkritisch glorifiziert. Über die fragwürdige Aufmachung ärgert man sich gerade deshalb besonders, weil das Game ansonsten durchaus gelungen ist. Technisch gibt‘s an Grafik und Sound wenig zu meckern, die Maussteuerung ist ausgezeichnet, sogar per Tastatur läßt es sich ganz vernünftig taktieren. Die fünf Schwierigkeitsgrade sind sehr schön abgestuft. auch die (englische) Anleitung taugt was - trotzdem halten wir Patton Strikes Back für einen Schlag unter die Gürtelline des guten Geschmacks.