Weekend Deal: Unreal, FEAR, SiN, Rise of the Triad and more up to 80% off at GOG!

Protostar: War on the Frontier (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
62
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.2
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

The unofficial "Starflight 3". Has a lot of atmosphere, good music but is much too short. -Condor- (6) 3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.3
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.9
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.4
Overall User Score (9 votes) 3.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
ASM (Aktueller Software Markt)
Der reichlich langsame und langwierige Einstieg in dieses strategielastige Handels-Action-Rollenspiel-Programm dann auch als einer der wenigen Schwachpunkte von Protostar zu sehen; aber gerade Spieler, die ihr Herz an Strategie-Games verloren haben, sind, was Rasanz und Tempo betrifft, in aller Regel ohnehin nicht sonderlich verwöhnt. Ist jedoch erst einmal ein solides Grundkapital erwirtschaftet und damit eine vernünftige Ausrüstung (bei der auch die Offensiv- und Defensiv-Bewaffnung nicht zu kurz kommen sollte) vorhanden, macht Protostar richtig Laune.
75
ASM (Aktueller Software Markt)
(CD-ROM version)
Irgend jemand hier, der es verpaßt hat, sich Protostar zuzulegen? Na super, denn jetzt ist die CD-Version herausgekommen, die der Disk-Version spielerisch bis aufs i-Tüpfelchen gleicht. Für Besitzer der Disketten-Version lohnt sich ein Kauf deshalb kaum. Allerdings muß gesagt werden, daß die Auseinandersetzung mit dem aggressiven Skeetch-Imperium auch in ihrer Ur-Version eine wirklich spannende Angelegenheit ist.
72
PC Player (Germany)
Technisch und spielerisch macht Protostar auf den ersten Blick einen hervorragenden Eindruck, aber im Detail laufen doch einige Motivationsbremsen. Die Entwickler haben anscheinend nie etwas anderes als einen 486er angerührt: Auf einem 33-MHz-386er sind die mickrigen 3D-Actiosequenzen reichlich lahm. Nach dem Anklicken eines Icons kommt es immer wieder zu winzigen Wartezeiten – keine Todsünde, aber überflüssig und dezent nervig. Die Menüstruktur ist stellenweise zu unübersichtlich; um eine häufig benötigte Aktion wie den Besuch eines planetaren Außenpostens auszuführen, ist einiges an Geklicke nötig.
71
Power Play
Wer sich die Mühe ersparen will, eine neue Spielidee zu finden, greift auf altbewährte zurück. Protostar wimmelt nur so vor guten und genauso gut geklauten Ideen. Ob Paul Reiches Star Control 2 oder Binarys Starflight – von jedem was drin. Schauen wir über den an sich rotzfrechen Ideenklau hinweg, erwartet Euch eine spannende Genre-Mischung, die im Gegensatz zu den Originalen auf grafisch und akkustisch kräftig beeindruckt. Bei über hundert Planeten und dutzenden fremdartigen Rassen wird selbst das drangvollste Entdeckerherz glücklich. Science-fiction-Freunde dürfen beruhigt zugreifen – ein fixer Rechenknecht sollte allerdings zu Hause warten. Unter einem 386er mit 33 Mhz kommt unweigerlich das Gefühl auf, ein Skeetch-Saboteur habe Kaugummi in den Prozessor gestopft.
68
PC Games (Germany)
Einen richtig neuen Geistesblitz sucht man vergebens, im Prinzip wurden sämtliche relevanten Bestandteile so oder ähnlich schon in anderen Produktionen verwendet. Nur die herrlichen Grafiken können voll und ganz überzeugen, während das Spiel an sich nur PC-Besitzern empfohlen werden kann, die wirklich alles auf einmal haben wollen. Tsunami präsentiert uns hier eher einen Prototyp als einen Protostar, auch wenn man mit dieser Software ein paar Tage durchaus seinen Spaß haben kann.
50
All Game Guide
In short, the concept is fairly innovative -- instead of simply flying around smacking down opponents, you must find a way to unite them. However, the lack of any sort of peripheral quests, coupled with the length of time it takes to get anywhere in the main plot, invites frustration born of impatience.
48
PC Joker
Das klingt schwer nach „Star Control 2“, sieht grafisch um einiges besser aus, spielt sich aber um vieles langweiliger. So kriegt man ohne 486er bereits von den Nachladezeiten graue Haare, die 3D-Ballersequenzen schmecken nach „Aldi Commander“, auf den unumgänglichen Landexpeditionen verbraucht man mehr vom sündteuren Sprit, als sich ein Ölscheich leisten kann, und die Multiple Choice-Gespräche sind entweder öde oder fördern Weisheiten zutage, die eigentlich ins dürftige Handbuch gehört hätten. Auch die Steuerung geriet halbgar: Wo der veränderliche Cursor zum Einsatz kommt, geht’s zügig voran, doch oft muß mit wirren Icons und unnötig vielen Tastaturkürzeln hantiert werden. Auf der Habenseite bleiben somit nur die schöne, teils scrollende und vielfach animierte Grafik sowie der orchestrale Soundtrack. Für ein Spiel ist das zu wenig, für ein Demo zu teuer...
20
Computer Gaming World (CGW)
Like so many of Tsunami’s products, this game lacks its own identity. Excellent graphics can’t hide the fact that these ideas have all been used before. Invading aliens, indestructable super-ships, trading with different space-faring races are all classic sci-fi themes. Where is the panache of Wing Commander, the depth and variety of Star Control II? This game doesn’t even stand out as an adventure game, so muddled is it in concept and execution.