User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
79
Power Play (Dec, 1990)
Puzznic hat auf dem PC praktisch nichts von seiner Faszination eingebüßt. O.K., es fehlen ein paar Levels, doch an den vorhandenen 144 Stück hat man ordentlich zu knabbern. Spielprinzip und Levelgestaltung sind fein ausgeklügelt. Bei der Levellösung steckt der Teufel meist im Detail - von stupidem Rumgeklicke bleibt man weitestgehend verschont. Lobenswert auch, daß der Weg zum Ziel nicht vorgeschrieben ist. Wer bei einem Level nicht weiterkommt, nimmt einfach eine andere "Abzweigung". Sämtliche Grafikmodi sowie Adlib- und Roland-Soundkarten werden unterstützt. Für Tüftler eine sichere Sache.
70
Puzznic gehört zu den Denkspiel-Favoriten. Die Level sind angenehm überschaubar und doch knifflig; Glück und Zufall sind vollkommen ausgeschaltet, nur die Leistung der Spieler zählt. Daß man an fast beliebiger Stelle ins Spiel einsteigen kann, ohne umständlich Paßwörter zu wälzen oder Spielstände zu laden, macht Puzznic auch für ein kleines Spielchen zwischendurch interessant. Dabei ist das Programm technisch nicht sehr imposant. Die Grafik beschränkt sich auf den EGA-Standard und ist recht zweckmäßig, aber sonst nicht gerade aufsehenerregend. Wieso es einen speziellen VGA-Modus gibt, der sich in nichts von der EGA-Version unterscheidet, wissen nur die Programmierer. Die Musik, die einer AdLib-kompatiblen Soundkarte einen schönen Jazz-Baßlauf entlockt, gibt da schon mehr her.
70
Auch Optikfans werden nicht unbedingt verwöhnt, bietet das Programm doch in allen Versionen wenig mehr als unbedingt nötig. Viel spaßiger hört sich da schon der flotte Soundtrack an, und die Steuerung funktioniert sowieso prima. Also rundherum ein echter Klassiker mit eingebautem Suchteffekt! (einzig die ST-Version wirkt arg lieblos zusammengeschustert), der freilich heutzutage bloß noch hie und da als Restbestand zu haben sein dürfte. Doch füllen diese Lücke mittlerweile ja Dutzende von Nachahmern – und die haben wir hier sozusagen gleich mitgetestet. Ist doch praktisch, nicht?
(page 75)