R.O.M. Gold: Rings of Medusa (DOS)

...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.5
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.5
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.5
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.5
Overall User Score (2 votes) 3.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
PC Joker
Das Kampfsystem wurde gegenüber den Vorgängern also verfeinert, die Handlungsmöglichkeiten hat man drastisch erweitert, und optisch stechen vor allem die schön gezeichneten Stadtansichten ins Auge. Das Gameplay hat sich dagegen nicht grundsätzlich geändert, hinterläßt hier aber einen wesentlich komplexeren Eindruck. Trotz alledem und trotz der entzückenden Lärmkulisse und der tadellosen Steuerung ist die goldige Medusa nicht der ganz große Wurf; die Idee hat nun mal schon etliche Jahre am Buckel. Da aber die Landkarte bei jedem Spielstart neu generiert wird, sollten Cirion-Fans und Liebhaber ungewöhnlicher Genremixturen hier gleichermaßen langfristig auf ihre Kosten kommen. Noch schöner geht die Kosten-/Nutzenrechnung freilich bei der zeitgleich erscheinenden CD-Version auf, finden sich auf der Scheibe doch zusätzlich die beiden Vorgänger und ein nettes, kleines Adventure namens „Bazooka Sue“!
74
PC Player (Germany)
Für Spieler, die zügig einige Icons durch die Gegend schieben wollen, ist Medusa Gold sicher nicht das Richtige. Wer aber an einer längerfristigen Herausforderung interessiert ist und zudem gerne über die beste Zusammensetzung seiner Armee oder das für ihn optimale Handelsgut nachgrübelt, dürfte begeistert sein.
71
Power Play
Die klassische Mischung aus harter Taktik und gewiefter Wirtschaftssimulation hat auch nach drei Jahren kaum Staub angesetzt. Freunde gehaltvoller Kaufmannskost kommen bei Rings of Medusa Gold voll auf ihre Kosten. Ein umfangreiches Spielgebiet, jede Menge taktischer und kaufmännischer Freiräume sowie eine benutzerfreundliche Benutzerführung heben Starbytes Neuauflage deutlich über den Wirtschaftssimulation-Durchschnitt. Die moderne optische Aufmachung – die meisten Bilder sehen höchst edel aus – sowie die gehobene Akustikuntermalung und die verfeinerte Benutzerführung rechtfertigen ohne Zweifel den Zusatz Gold hinter dem Spieletitel. Ein „Super“-Gesicht (wie seinerzeit beim Vorbild) gibt es aber trotzdem nicht: Der Schwierigkeitsgrad ist – vor allem am Anfang – eine Spur zu hoch, Frusterlebnisse sind da vorprogrammiert. Außerdem fehlt der Innovationsbonus, mit dem sich der Vorläufer noch schmücken konnte.
61
PC Games (Germany)
Trotz der etwas überholten programmtechnischen Leistung wird Rings of Medusa sicherlich noch manchen in seinen Bann ziehen. An der Grafik sind leider nahezu keine Verbesserungen feststellbar, an abwechslungsreiche Animationen hat man anscheinend gar nicht gedacht. Eine ähnliche Aussage läßt sich über den Sound machen: wo andere Hersteller bei jeder Möglichkeit mit digitalisierter Sprache protzen, ertönt bei der Gold Version nur eintöniges Trällern.