User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.7
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.1
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.1
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.5
Overall User Score (11 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
This is undoubtedly a great game, well worth playing and I would also like to mention that Take-Two Interactive Software made this game available for a free download and they were the first who officially asked for permission to use DOSBox to make the game compatible for on the new operating systems, so a big round of applause for the DOSBox developing team – you guys made the best thing an old DOS game fan could ever ask for (great work).
100
High Score (Oct 21, 1993)
Vi måste än en gång bocka och buga, Sid Meier. Om man förbättrar ett redan enastående spel kan inte betyget bli annat än full pott.
92
Dampf ablassen? Unter Zugzwang? Die Weichen für einen gelungenen PC-Spieleabend stellen? Railroad Tycoon ist ein Volltreffer nicht nur für bekennende Modelleisenbahn-Abhängige - und das schon seit drei Jahren. Trotz hausbackener Grafik macht dieses Werk von Sid Meier immer noch Spaß; die Faszination, ständig neue Strecken und Bahnhöfe zu erschließen, ist enorm. Durch einige geschickt plazierte zufällige Elemente verläuft jedes Spiel ein wenig anders; die Langzeitmotivation ist entsprechend erfreulich. Als Microprose eine Deluxe-Version dieses Klassikers ankündigte, zischte meine Erwartungshaltung auf der nach oben offenen Vorfreuden-Skala hemmungslos ab. Die Verbesserungen sind aber bei weitem nicht so gewaltig, wie man angesichts des luxuriösen Namens vermuten mag. Inhaltlich wird das bewährte Railroad Tycoon-Prinzip geboten, aber auch kein Fitzelchen mehr.
89
Power Play (Aug, 1993)
Daß Microprose ein solche halbherzige Neuauflage (die im Prinzip keine ist) auch noch als Vollpreisspiel anbietet und aufsteigewilligen, registrierten Benutzern des Original nochmal eine Upgrade-Gebühr von zirka 70 Mark abknöpfen möchte, nenne ich schlichtweg Nepp. Daß wir uns nicht falsch verstehen: Railroad Tycoon gehört noch immer zu meinen absoluten Lieblingsprogrammen – Railroad Tycoon Deluxe ist zwar brillant, hätte aber mehr Sorgfalt verdient.
83
Leider, muß man sagen, bietet die Deluxe-Version für gestandene Tycoon-Railroader wenig Neues außer zusätzlichen Geländekarten, Zügen, einigen Zwischengrafiken, Sounds usw. Ein Upgrade für rund 70 DM lohnt sich wohl nur, wenn man unbedingt auch die Anden erschließen oder den Kilimandscharo untertunneln möchte. Verbesserungswürdig ist die Steuerung, die sich als ein wenig umständlich erweist. Ansonsten: Sehr empfehlenswert!
82
PC Games (Germany) (Aug, 1993)
Fazit: “Railroad Tycoon Deluxe“ spricht mehr die Neukäufer an und weniger die Spieler, die schon zu den Anfangszeiten des PC-Spielemarkts aktiv waren. Wer “Railroad Tycoon“ schon besitzt, kann sich den Kauf jedoch auch einmal durch den Kopf gehen lassen, bietet Microprose doch die Möglichkeit eines Updates an. Gegen Einsendung von DM 70,- und der Originalsoftware erhält man dann ein hervorragendes Programm, das sich technisch nicht vor Konkurrenzprodukten verstecken muß.
81
PC Joker (Aug, 1993)
Keine Frage, beide Programme zählen nach wie vor zur Elite. Trotzdem handelt es sich hier (von den paar frischen Eisenbahner-Kontinenten mal abgesehen) bloß um verschönerte Neuauflagen - wir hätten uns ehrlich gesagt doch ein bißchen mehr erwartet...
81
Die neuere Deluxe-Version ist bis dato nur am PC erhältlich und für die Amiga- und ST-Lokführer eigentlich kein Grund zum Neidischwerden: Zu den vier, allesamt im 19. Jahrhundert angesiedelten Originalszenarien (Großbritannien, Kontinentaleuropa, zweimal USA) kommen dort Südamerika und Südafrika hinzu, dafür muß man auf England verzichten. Super VGA-Grafik und ein neuer Soundtrack machen das Spiel eher langsamer als besser, an der ordentlichen Maussteuerung wurde nichts geändert. Zudem enthielt die erste Deluxe-Version etliche Bugs, die die Freude an dem klassisch guten Spielprinzip ganz schön vermiesen konnten...
(page 44/46)
80
Play Time (Aug, 1993)
Im Laufe der letzten Jahre betrafen die größten softwaretechnischen Bewegungen Grafik und Sound. Von diesem Standpunkt aus gesehen ist Railroad Tycoon heute natürlich alles andere als vollkommen. Betrachtet man die neue hochaufgelöste Darstellung, die darüber hinaus noch von ein paar kessen FX und kürzeren Musikeinlagen untermalt wird, muß man eingestehen, daß es schon etwas mehr Freude bereitet, sich mit dem Deluxe-Modell auseinanderzusetzen. Inhaltlich macht sich zu Beginn eine stark erweiterte Auswahl an Szenarien bemerkbar. Neben den alten Möglichkeiten in England, Europa usw. mit Hilfe eines riesigen Schienennetzes Gewinne einzufangen, stehen dem tapferen Unternehmer nun zum Beispiel auch Südamerika und Afrika offen. Diese neuen geographischen Voraussetzungen stellen vielleicht auch eine Herausforderung an die alten Freaks, den mit diesem Spiel noch unerfahrenen Neulingen bieten sie immerhin ein größeres Betätigungsfeld.
70
Gambler (Dec, 1993)
Gra się w sumie sympatycznie i jeśli komuś podobał się pierwszy Railroad, niezawodnie powinien zaopatrzyć się w Railroad Tycoon Deluxe.
67
The DOS Spirit (Dec 17, 2010)
Ser man bort fra grafikken i "Railroad Tycoon Deluxe" så er det et meget bra spill som også har høy spillverdi i dag. Spillet gjør skam på de som tror at spillet ikke kan ha mange valgmuligheter selv om det er fra 1993. Spillet er med andre ord lett å bli hektet på!