User Reviews

Part space sim, part RPG. Pix (1205) 3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars
The "Pre-Wing Commander" Vance (101) 3.8 Stars3.8 Stars3.8 Stars3.8 Stars3.8 Stars
Awesome open-ended space-shooter! ex_navynuke! (48) 4.8 Stars4.8 Stars4.8 Stars4.8 Stars4.8 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.4
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.5
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.4
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.2
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.4
Overall User Score (13 votes) 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
96
Where Elite fell down was the fact that there was no real conclusion, apart from gaining Elite status. Space Rogue, on the other hand, has a definite quest involved which, in my mind, makes for a much more enjoyable game. But what really makes Space Rogue something special is the ability to land and walk around in the space stations, interacting with the various people stationed there. As with the Ultima games from which this section is obviously derived, it's very enjoyable as well as being necessary to completion of the quest - which makes up for the slightly disappointing in-flight combat which, although nicely done (with its spectacular external views) pales somewhat in comparison with Elite's dogfighting. For depth of gameplay, though, I think Space Rogue knocks spots off Braben's all-time great. Why not buy it and make up your own mind?
92
Rogue blends action with an indepth storyline; sprinkled with humour, hate, revenge and all the other emotions which enhance an RPG. Thoroughly recommended.
90
Dragon (Jan, 1990)
Space Rogue is a refreshing science-fiction game with crisp graphics that give you the feeling of flying in space. The adventure adds a new dimension by allowing you to walk around a base or outpost, to converse with people, and to pick up items. Science-fiction fans will love this game, but you should not let the role-playing aspect mislead you - this is a strategic game, and fast reflexes are needed to survive space combat and to maneuver around obstacles.
80
Leider teilt das Game auch einige Schwächen mit „Elite“, z. B. kann man das Raumschiff nicht wechseln. Die Grafik macht bei fast allen Versionen den Eindruck, als wäre sie eins zu eins vom PC übernommen worden — sowohl was die 3D-Vektorgrafik angeht als auch die Stationsgrafiken. Das Spieltempo ist nicht allzu flott, aber noch akzeptabel; den Sound dagegen (soweit überhaupt vorhanden) sollte man am besten mit Schweigen übergeben. Trotz der wenig spektakulären Präsentation ist Space Rogue eine unterhaltsame SF-Simulation, die sich durch ihren leichten Rollenspiel-Touch von der Konkurrenz abhebt.
76
But I forgive their destruction of woodland because it's a good game. Whilst it starts off confusing, gradually more and more things pop up to interest the player. OK, so space combat has been done before but this is enjoyably varied with extra weapons, great graphics and innovative touches. You can even see other ships dog-fighting and, as you manoeuvre, view your ship from an out-of-cockpit-perspective, neat!
73
Power Play (Dec, 1989)
Space Rogue ist ein sehr ansehnlicher Elite-Verschnitt, der stilvoll eine Science-fiction-Welt simuliert. Prächtig gelungen sind die rasanten Weltraumgefechte - vorausgesetzt, man hat einen schnellen PC. Das Programm ist auf XTs zwar durchaus spielbar, doch schön schnell wird die 3D-Grafik erst mit ATs ab 12 MHz. Die Komplexität wird manchen Weltraum-Haudegen auf Dauer nicht ganz zufriedenstellen: Ihr könnt z.B. den Raumschifftyp nicht wechseln oder die Eigenschaften Eurer Spielfigur verbessern. Mehr Rollenspiel-Elemente hätten dem Programm gut getan. Doch auch so ist Space Rogue ein gelungenes Weltraumspiel, das Fans dieses Genres nicht enttäuschen wird.
70
Neben "Starflight II" und "Sentinel Worlds I" ist "Space Rogue" mit das Beste, was es an Weltraumerforschungsspielen für PCs gibt. "Space Rogue" ist ein besonderer Leckerbissen für alle, die schon immer mal in 3D im Weltraum rumsausen wollten. Auf ATs ist die Grafik schön schnell; das Schiff steuert sich sehr gut und bei den spannenden Raumgefechten haben Sie alle Hände voll zu tun, um den Gegner auszumanövrieren und die Bordkanonen anzuwerfen. Durch die zahlreichen Missionen, die man in den Raumstationen ergattern kann, wird die Rumfliegerei nicht zum Selbstzweck. Man fliegt von System zu System, forscht nach guten Handelsrouten und macht spannende Entdeckungen bei den Spezialaufträgen. Sie können verschiedene Taktiken ausprobieren und mal als friedlicher, netter Kaufmann oder als beutegieriger Raumpirat Ihr Glück versuchen.
55
Auf dem Papier nimmt sich SPACE ROGUE beinahe komplexer aus als David Brabens Elite. Der Teufel aber steckt im Detail: Da das Programm permanent zwischen den verschiedenen Genres pendelt, ist keines der einzelnen Elemente zur vollen Zufriedenheit integriert worden. Die Dialoge mit den Charakteren sind aufgrund des geringen Wortschatzes stark eingeschränkt und in ihrem Ausgang meist vorhersehbar. Die Action ist, obgleich ein reichhaltiges Arsenal an Zusatzausrüstung vorhanden ist, wegen häufiger Wiederholungen ebenfalls limitiert. SPACE ROGUE steckt voll des guten Willens. Das Resultat der Bemühungen ist aber weder Fisch noch Fleisch.