How much time do you spend in each single session when you play games?

Special Forces (DOS)

Genre
Perspective
Theme
...
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.4
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.2
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.8
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.8
Overall MobyScore (5 votes) 3.4


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
Power Play
Einziger Haken am gelungenen Action-Strategiemix: Der Schwierigkeitsgrad ist zu hoch.
74
PC Joker
Obwohl die Steuerung im Prinzip narrensicher ist, fängt man sich beim fröhlichen Wandern doch manchmal ganz unerwartet eine Ladung Blei ein, da die Feinde unvorhersehbar schnell ins Bild latschen und der Wechsel zwischen den Söldnern eine gewisse Zeit kostet. Auch Stickspieler müssen dann auf die Tastatur zurückgreifen, was nur mit viel Übung in den Griff zu bekommen ist, die Maus wird bloß für die Menüs verwendet. Ein weiterer Seitenhieb geht in Richtung Sound, denn außer einer netten Titelmusik und spärlichen FX herrscht weitgehend Stille. Die Grafik wiederum hinterläßt dank der vielen atmosphärischen Details einen sehr positiven Eindruck, selbst wenn das Scrolling nicht ganz ruckelfrei ist. Und die Moral von der Geschicht‘? Nun, die Moral lautet, daß Moralisten sicher nicht viel Freude am unmoralischen Gameplay von Special Forces haben werden - hartgesottene Bildschirm-Söldner dagegen umso mehr!
71
PC Games (Germany)
Die Grafik ist vor allem im Bezug auf das Scrolling nicht gerade spektakulär, sie vermittelt aber doch ein ganz passendes Umfeld für die taktischen Missionen. Auch der Sound ist nur im phantastischen Intro als hervorragend zu bezeichnen, bei den Einsätzen im Kriegsgebiet läßt er leider ziemlich nach. Da das Erfüllen der Aufträge wirklich Köpfchen und viel Durchhaltevermögen erfordert, würde ich Möchtegern-Rambos (ich schließe mich da nicht aus, mir gefällt das Wort nur!), die auf pure Action stehen, vom Kauf abraten.
71
Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Auch wenn die Grafik kein Vorbild an Übersicht ist und beim Scrollen leicht ruckelt; durch die verschiedenen Landschaften (Wüste, Arktis, Tropen, gemäßigte Zone) mit ihren vielen Details kommt Atmosphäre auf. Für die sorgen ansonsten nur krachende FX, das Musikbataillon flüchtet zusammen mit dem Titelscreen. Wohnzimmer-Krieger auf der Suche nach einem spannenden Mix aus Strategie und Action dürfen ihren Sold dennoch bedenkenlos investieren.
(page 30)