Super Tetris (DOS)

Genre
Pacing
...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.8
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

An exciting new twist on an old classic Stephen Kozak (3) 3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars3.5 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.7
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.9
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.6
Overall User Score (15 votes) 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
71
Power Play (Mar, 1992)
Tetris-Puristen heulen auf: Das so genial einfache Spiel kann man doch nicht mit Extras kaputtmachen. Recht haben sie, denn Super Tetris hat nicht den Charme des "real thing". Konnte man seinem Gegenüber das alte Tetris in zwei Sätzen erklären, kapiert man die Extras nur durch Lesen der Anleitung. Andererseits muß man aber anerkennen, daß die neuen Spielelemente gut ausgetüftelt wurden. Bomben, Extras und nachrückende Reihen sind nicht Selbstzweck, sondern spielen gut zusammen. Schade nur, daß die Programmierer auf Teufel komm raus einen Bezug zu Rußland herstellen wollten und deswegen in der Grafik den Moskauer Zirkus zwangsverpflichteten.
70
Play Time (May, 1992)
Von den Entwicklungen, die uns Redakteuren auf die Tische flattern, ist man ja einiges gewohnt, aber manchmal kann ich mich nur noch wundern. Programmoldies, bei denen nicht mehr an eine Renaissance zu denken ist, weil sie jeder schon bis zum Abwinken kennt und auch schon bessere Versionen davon gespielt hat, werden von den Softwareschmieden wieder aufgemöbelt. Gibt es keine neuen Spielideen mehr?
67
Zweifellos macht Super Tetris von MicroProse Spaß, doch für unverschämte 115 DM würde ich mir lieber eine Shareware-Tetris-Version zulegen. Die kostet dann 20 bis 40 Mark und bereitet mindestens ebensoviel Freude.
52
PC Joker (Jun, 1992)
Als grafische Beigabe wurden diesmal diesmal Motive aus dem Moskauer Staatszirkus verwendet, bei den steinernen Hauptdarstellern hat sich dagegen nichts verändert. Zum Steuern eignet sich nach wie vor das Keyboard am besten, den Sound (Dudelmusik & FX) schaltet man besser ab. Alles in allem bietet Super Tetris also recht wenig Perestroika für‘s Geld, zwei, drei zusätzliche Ginmicks machen zwar Spaß aber noch kein neues Spiel. Was soll man von solch einem dreisten Eigenplagiat nur halten?