User Reviews

There are no reviews for the DOS release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.6
Overall User Score (5 votes) 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
61
PC Attack (Oct, 1995)
It could have been brilliant with a 'pure old-style invaders, exactly like the original' mode, complete with ill-fitting coloured celophane overlay in addition to the re-hashed version; hardly taxing for a modern PC, but sadly not present. A good effort, but it could have been so much better.
57
Power Play (May, 1992)
Auf dem PC macht Domarks Space-Inavaders-Variante eine recht gute Figur. Gegenüber der Amiga-Version ist sie jedoch um einiges langsamer und akkustisch etwas schlichter ausgefallen.
46
Play Time (Apr, 1992)
Die Grafik wurde bei der PC-Version von „Super Space Invaders“ durch hübsche VGA-Hintergrundbilder und abwechslungsreiche gold-blau-schimmernde Weltraumonster ersetzt. Ansonsten gingen in das Schießspiel leider kaum neue Ideen ein. Die Spielgeschwindigkeit hat sich im Vergleich zum Klassiker sogar eher verschlechtert als verbessert. Besonders spaßtötend ist eine neue Regel im Spiel, nach der immer maximal ein einzelner Schuß auf die Aliens abgefeuert werden kann, der nächste Schuß steht dem Spieler erst nach dem Auftreffen des Vorhergegangenen zur Verfügung - und das kann durchaus erst nach ein bis zwei Sekunden der Fall sein. Ballerspaß ist also nicht angesagt. Ganz gut ist der Zwei-Spieler-Modus, der mangels Joystick- oder Mausunterstützung ebenfalls auf der Tastatur stattfinden muß. Unser Fazit: Tote Würmer soll man besser in Ruhe lassen, anstatt sie halbherzig wiederzubeleben.
42
Im Vergleich zu der Amiga-Fassung ist die Spielgeschwindigkeit noch langsamer geworden und die Schußfrequenz der Kanone ebenso. Dafür schießen unsere Gegner um so mehr und flächendeckend. Teilweise ist ein Entkomrnen schwer möglich. Die Grafik (VGA) ist genau wie bei der Amiga-Version, dafür mußte der Sound gehörig abspecken. Auf der einen Seite wird die Rolandkarte unterstützt auf der anderen die Adlib. Die goldene Mitte, Soundblaster, wurde vernachlässigt. Daher ein nicht so pralles Ergebnis.
40
Dragon (Nov, 1992)
Updated with VGA graphics and sound board support, Super Space Invaders is a greatly enhanced version of the original arcade game. Unfortunately, it's still out-dated because there are so many faster and better shoot-'em-up games on the market. The idea of shooting aliens that attaack in a specific pattern gets boring after a while. Although those special weapons add a little original spark to the game, they aren't enough to bring it out of the mediocre category. For those who still want to remember the good old days with an added taste of the new, Super Space Invader is for you.
28
PC Joker (Apr, 1992)
Mag die Grafik noch so brauchbar gezeichnet bzw. animiert sein, der miserable Piepssound und die schwache Steuerung vermiesen selbst das letzte bißchen Spielspaß. Einen knappen Hunni für 12 Level schlampig umgesetzte Langeweile? Nein danke!