Winter Olympics: Lillehammer '94 (DOS)

51
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
2.5
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the DOS release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.5
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.2
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 1.8
Overall User Score (5 votes) 2.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
ASM (Aktueller Software Markt)
(CD-ROM version)
Spielerisch sind alle Versionen dieser Sportsimulation ziemlich gleich, nur weist die CD-Olympiade ein paar Besonderheiten auf. Zum einen haben die Leute von U.S. Gold Sinn für Technik, denn in der Packung findet Ihr je eine eigene CD für Single- und Double-Spin-Laufwerke (und das alles für schlappe 110 Märker). Zum zweiten wurden die freien Kapazitäten auf der CD dazu benutzt, einen kompletten olympischen Almanach mit draufzupacken, der Euch alles Wissenswerte von Beginn der Winterspiele an vermittelt. Animierte Bilder diverser Gewinner (insgesamt ca. 40 Minuten Videoclips) sind nur ein Teil dessen, womit die Facts aufgelockert werden.
61
PC Player (Germany)
Winter Olympics ist durchaus spielbar und macht manchmal sogar richtig Spaß. Der auf mehrere Etappen verteilte Biathlon ist eine gute Idee und beim Olympia-Modus kommt sorgt etwas Stimmung auf, wenn man mit ein paar Freunden spielt. Die Steuerung hat weder Macken noch zündende Ideen, die Grafik erweist sich als echter Liebestöter. Wer sich angesichts des Olympia-Rummels zu einer neuen Sport-Simulation hingezogen fühlt, wird von Winter Olympics nicht völlig enttäuscht sein. Das Programm ist annehmbar, aber lieblos zusammengeschustert und auf Dauer nicht allzu motivierend. Aus der Lillehammer-Lizenz hätte man mehr machen müssen.
58
ASM (Aktueller Software Markt)
Zu durchwachsen sind die Disziplinen trotz guter Programmierung, zu gering die Variationen. Wenn schon Olympia, dann bitte komplett und kein Appetizer zum Aufwärmen. Das tut ein Glühwein nämlich auch - aber billiger.
53
PC Joker
Dafür darf man gelegentlich erleben, wie der Rechner abstürzt, und sich über die gravierenden Übersetzungsfehler von Spiel und Anleitung wundern. Immerhin sieht die Grafik durchgehend recht nett aus, wer aber ordentlichen Sound hören will, muß schon über eine Roland-Karte verfügen. Die CD-ROM-Besitzer bekommen zusätzlich noch ein vierzigminütiges Informations-Special über Norwegen, Lillehammer, die Olympiade und alles, was dazugehört. Technisch gehören dazu schwach animierte Videosequenzen in einem winzigen Screenfenster, sehr schöne Standbilder in SVGA und ein englisch gesprochener Kommentar. Alles in allem also eine ziemlich mittelprächtige Veranstaltung, die an den ollen Winston Churchill erinnert, der da sagte „No Sports!“
33
The DOS Spirit
De av oss som betegner seg som kjennere av olympiske spill, vet jo delvis hva man går til. Lusent gameplay med knappemosing, grafikk som ligner en sminket gris, og en lydside som liksågodt kan være utbasunert av treogtrædve sjømannshorer. Ikke akkurat jackpot! Hvis det er dette vi kan forvente oss av ett OL-spill, så er det kanskje ikke så ille at Tromsø ikke fikk det denne gangen. Nei, hold dere heller til snøgraving, stearindypping og boka «Trehundre tusen push-ups og en til», for her er det lite å hente.
24
Power Play
Die Disziplinen bieten spielerisch genug Stoff - die Umsetzung läßt allerdings dermaßen zu wünschen übrig, daß man bereits nach 10 Minuten den Drang verspürt, die Programmierer zu würgen. Die VGA-Grafik ist schlichtweg schlecht, die Steuerung beschränkt sich auf dumpfes Tastatur- oder Joystick-Rütteln, wobei der Kultfaktor alter Winter- oder World Games-Spiele gänzlich verloren gegangen ist. So rutscht Winter Olympics in die tiefste Wertungskiste — da hilft auch die Extra-Olympia-Guide-CD nichts.