Can't remember the name of a game you're looking for? Try our Find a Game forum!

Galaxy on Fire 2

MobyRank MobyScore
J2ME
...
...
iPad
...
...
Macintosh
...
...

User Reviews

Finally, a game that doesn't treat us like professional gamers. iPhone Pagen HD (85)

Our Users Say

Platform Votes Score
Android Awaiting 1 votes...
iPad Awaiting 1 votes...
iPhone 1 4.4
J2ME Awaiting 1 votes...
Macintosh Awaiting 1 votes...
MeeGo Awaiting 1 votes...
Windows Awaiting 1 votes...
Combined MobyScore 1 4.4


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
iPhoneJeuxvideo.com
C'est grâce à des titres comme Galaxy on Fire 2 que l'iPhone peut se targuer d'être une machine de jeu à part entière. Sans bénéficier de la complexité d'un X3, cette simulation spatiale bien réalisée et facile à prendre en main regorge de possibilités dignes des meilleurs représentants du genre. Que vous préfériez œuvrer comme chasseur de primes, mineur d'astéroïdes, commerçant ou simple taxi, le plaisir d'évoluer librement dans la galaxie rester entier. Et pour ne rien gâcher, ce titre traduit intégralement en français profite d'une scénarisation très réussie. Si vous êtes fan de space opera, n'hésitez pas un seul instant à investir les 8 euros demandés : le jeu en vaut vraiment la chandelle !
85
iPhoneGBase - The Gamer's Base
Es ist schon beeindruckend, was Mobiltelefone (!) heutzutage leisten können. Damals haben wir in Snake noch die Akrobatikkünste eines Reptils auf die Probe gestellt, heute ballern wir uns durch ein Effektgewitter sondergleichen - die Spiele fressen teils hunderte Megabyte an Speicherplatz. Galaxy on Fire 2 HD gehört zu den Apps, die mich am meisten verblüfft haben, weil es einfach unfassbar gut ausschaut und sich darüber hinaus problemlos bedienen lässt. Ausserdem ist man locker wochenlang beschäftigt, bis man alles erreicht und jeden Winkel des Weltraums erkundet hat. Und die ersten Erweiterungen sind ja bereits erschienen. Wer auch nur im Geringsten etwas mit Space-Shootern anfangen kann, kommt um dieses Action-Schwergewicht nicht herum.
76
WindowsPC Games (Germany)
Meinen Respekt, Fishlabs Entertainment! Das klasische Gameplay wie im guten alten Privateer wurde gekonnt umgesetzt und macht auch heute noch viel Spaß, vor allem wenn es denn in so schmucker und zeitgemäßer Grafik präsentiert wird. Die im Spiel enthaltene Pausefunktion habe ich zigmal benutzt, um mir all die Details der Schiffe oder die tollen Beleuchtungseffekte im Weltraum anzusehen. In Sachen Menüs und Bedienung hätte es allerdings ein wenig mehr Gehirnschmalz bedurft, um PC-Piloten wie mich zufriedenzustellen. Ebenfalls unzureichend ist die KI. Deren mangelnde Leistung degradiert die NPC-Piloten zum Kanonenfutter. Obendrein vermisse ich eine Kollisionsabfrage. Es ist zwar verständlich, dass solche Dinge auf einer iPad-Version (noch) nicht umsetzbar sind, auf dem PC gehören sie aber dazu.
67
Android4Players.de
Immerhin könnte cleveres Spieldesign die Vorteile der Touch-Handhelds nutzen, anstatt das Bekannte zu kopieren. Wie weit man hier davon entfernt ist, wird in den müden Weltraumgefechten allerdings mehr als deutlich. Höhepunkt ist vielmehr die weitläufige Galaxie, in der sich Entdecker frei bewegen dürfen. Sie treiben Handel, bauen Erze ab und buhlen um Sympathiepunkte für erledigte Aufträge. Weil sich das Geschehen aber durchgehend in ausgesprochen engen, stets gleich aufgebauten Arealen abspielt und weil die wirtschaftliche Entwicklung ausschließlich dem Ausbau des eigenen Schiffes dient, rücken bald enge Mauern um die vermeintliche Freiheit. Ja, Galaxy on Fire 2 gibt einen vielversprechenden Einblick in die inhaltliche Zukunft der tragbaren Weltraumoper - die spielerische Vision muss aber anders aussehen.
67
WindowsGameStar (Germany)
Galaxy on Fire 2 ist ein solides Spiel. So solide, dass ich mir wünsche, irgendjemand würde den Entwicklern ein, zwei Milliönchen in die Hand drücken und sagen: »Macht das mal fertig!«. Das Endergebnis würde mich durchaus interessieren, denn das Potenzial ist da. Doch momentan bietet Galaxy on Fire 2 von allem zu wenig, und was drinsteckt, ist nicht ausgereift. Bei einem Handy-Spiel mag es reichen, zwischendurch im Bus immer mal wieder ein bisschen rumzufliegen und zu farmen, doch von einem PC-Spiel erwarte ich mehr. Eines muss man der HD-Version aber zugutehalten: Die Portierung ist technisch ordentlich gelungen. Genre-Fans können für 15 Euro einen Blick auf Galaxy on Fire 2 riskieren, aber wohl auch nur, weil es aktuell in dieser Sparte kaum nennenswerte Alternativen gibt. Im Zweifel ist man aber mit einem Blick in die eigene Spielsammlung besser beraten, wenn da noch ein paar Weltraum-Klassiker herumliegen.
63
iPad4Players.de
Auch wenn sie derzeit Pause machen: Joysticks haben noch lange nicht ausgedient! Galaxy on Fire 2 zeigt jedenfalls, dass die alternative Plattform der Apple-Geräte noch kein gutes Pflaster für traditionelle Weltraumforschung ist. Muss sie auch nicht - immerhin könnte cleveres Spieldesign die Vorteile der Touch-Handhelds nutzen, anstatt das Bekannte zu kopieren. Wie weit man hier davon entfernt ist, wird in den müden Weltraumgefechten allerdings mehr als deutlich. Höhepunkt ist vielmehr die weitläufige Galaxie, in der sich Entdecker frei bewegen dürfen. Sie treiben Handel, bauen Erze ab und buhlen um Sympathiepunkte für erledigte Aufträge. Weil sich das Geschehen aber durchgehend in ausgesprochen engen, stets gleich aufgebauten Arealen abspielt und weil die wirtschaftliche Entwicklung ausschließlich dem Ausbau des eigenen Schiffes dient, rücken bald enge Mauern um die vermeintliche Freiheit.
63
iPhone4Players.de
Auch wenn sie derzeit Pause machen: Joysticks haben noch lange nicht ausgedient! Galaxy on Fire 2 zeigt jedenfalls, dass die alternative Plattform der Apple-Geräte noch kein gutes Pflaster für traditionelle Weltraumforschung ist. Muss sie auch nicht - immerhin könnte cleveres Spieldesign die Vorteile der Touch-Handhelds nutzen, anstatt das Bekannte zu kopieren. Wie weit man hier davon entfernt ist, wird in den müden Weltraumgefechten allerdings mehr als deutlich. Höhepunkt ist vielmehr die weitläufige Galaxie, in der sich Entdecker frei bewegen dürfen. Sie treiben Handel, bauen Erze ab und buhlen um Sympathiepunkte für erledigte Aufträge. Weil sich das Geschehen aber durchgehend in ausgesprochen engen, stets gleich aufgebauten Arealen abspielt und weil die wirtschaftliche Entwicklung ausschließlich dem Ausbau des eigenen Schiffes dient, rücken bald enge Mauern um die vermeintliche Freiheit.
39
Windows4Players.de
Es war eine saublöde Idee, Galaxy on Fire 2 auf PC zu veröffentlichen! Deutlicher hätte man den Unterschied zwischen einem netten Unterwegs-Spiel und einer ausgewachsenen Weltraumoper jedenfalls nicht unterstreichen können. Hier stimmt gar nichts: Das Weltall sieht trotz HD furchtbar öde aus, die Missionen stammen aus der untersten Schublade des Zufallsgenerators, Rohstoffhandel und Förderung sind leibhaftig gewordene Langeweile und anstatt unendliche Weiten zu entdecken, dümpelt man in winzigen, immer gleichen "Schuhkartons" umher. Es gibt einfach keinen echten Weltraum! Und spätestens auf dem PC ist das eine Todeserklärung für ein solches Spiel.